Windows Server 2012: Core, Minimal Server Schnittstelle oder volle GUI? - Hyper-V Server Blog
  • Home
  • Tools

Windows Server 2012: Core, Minimal Server Schnittstelle oder volle GUI?

imageMicrosoft hat mit Windows Server 2008 im Jahre 2008 bereits die Möglichkeit eigeführt den Windows Server ohne grafische Benutzeroberfläche in der sogenannten Core-Edition zu installieren. So richtig akzeptiert wurde diese Variante, die doch einige Vorteile wie zum Beispiel einen geringere Angriffsfläche und den Bedarf weniger zu Patchen bietet, von uns Windows Administratoren bisher aber nicht. Jetzt unternimmt Microsoft mit Windows Server 2012 den dritten Anlauf. Und diesmal könnte es was werden. Warum?  Das hat zwei Gründe:

 

  1. Man kann zwischen den Varianten wechseln! Das heißt, man kann z.B. zuerst die GUI-Variante wählen, alles Konfigurieren und danach durch entfernen der entsprechenden Features aus dem System einen Core-Edition machen und natürlich auch “Vice versa”.
  2. Es gibt zwischen Core- und Full-GUI noch das “Minimale Server Schnittstelle”. Mit ihr ist es möglich den Explorer und Internet Explorer nicht auf dem System installiert zu haben und trotzdem auf die Verwaltungstools wie Server Manager oder Hyper-V Manager nicht verzichten zu müssen.

Ermöglicht wird das Deinstallieren der GUI-Komponenten dadurch, dass sie als Windows Features implementiert sind. Im folgenden Screenshot sehen wir die alle unter “Benutzeroberflächen und Infrastruktur” zusammengefassten Oberflächenoptionen:SNAGHTML3060d29Das Feature “Desktopdarstellung” liefert ein Windows 8 ähnliches Benutzererlebnis, vor Allem wenn man den Server als RDS Server oder Arbeitsplatz nutzen möchte und spielt so gesehen in unserem Scenario keine Rolle. Wichtiger ist die Option “Grafische Shell für Server” hinter der sich hauptsächlich Explorer und Internet Explorer verbergen.

Die Option “Tools und Infrastruktur für die grafische Verwaltung” beinhaltet die Management Tools wie Server Manager, Hyper-V Manager, Computerverwaltung etc. Wenn man nur die “Grafische Shell für Server” entfernt, erhält man die Minimale Server Schnittstelle. Entfernt man zusätzlich die “Tools und Infrastruktur für die grafische Verwaltung” erhält man das Server Core Erlebnis.

Wie kann man jetzt aber zwischen den einzelnen GUI Variante wechseln? Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Per Servermanager oder per PowerShell Befehl.

SNAGHTML316fcf4per Servermanager entfernen
  1. Klick auf “Verwaltung” und “Rollen und Features entfernen
  2. Zur Dialog “Features entfernen” durchklicken
  3. Die “Benutzeroberflächen und Infrastruktur” aufklicken und die zu entfernenden Features abwählen
  4. Fertigstellen klicken und danach einen Systemneustart ausführen
imageper PowerShell entfernen
  1. Aufruf einer evaluierten PowerShell
  2. Auflisten der GUI Fetures mit dem Befehl Get-WindowsFeature *GUI*
  3. Remove-WindowsFeature Server-GUI-Shell entfernt der Grafische Shell
  4. Remove-WindowsFeature Server-GUI-Mangmnt-Infra zum entfernen der Minimalen Server Schnittstelle
  5. System mit Restart-Computer neustarten
SNAGHTML33c6789
per Servermanager installieren
  1. Klick auf “Verwaltung” und “Rollen und Features hinzufügen
  2. Zur Dialog “Features auswählen” durchklicken
  3. Die “Benutzeroberflächen und Infrastruktur” aufklicken und die zu installierenden Features anwählen
  4. Fertigstellen klicken und danach einen Systemneustart ausführen

 

imageper PowerShell installieren
  1. Aufruf der evaluierten PowerShell durch Eingabe von powershell im cmd-Fenster
  2. Auflisten der GUI Features mit dem Befehl Get-WindowsFeature *GUI*
  3. Mit Add-WindowsFeature Server-GUI-Mangmnt-Infra wird die Minimalen Server Schnittstelle installiert
  4. Mit Add-WindowsFeature Server-GUI-Shell installieren wir die Grafische Shell
  5. Danach das System mit Restart-Computer rebooten, damit die Änderungen wirksam werden

Mit diesen Möglichkeiten steht einer Installation und Konfiguration des Systems mit der Maus nichts mehr im Wege und wir können danach die Angriffsfläche und Stabilität des Systems durch wechseln in die Core-Variante erheblich erhöhen.

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

  • Markus Burggraf sagt:

    Hallo,

    danke dafür, aber eine kleine Korrektur uzu den Powershell Befehlen:
    Add-WindowsFeature Server-GUI-Mgmt-Infra heißt es statt
    Add-WindowsFeature Server-GUI-Mangmnt-Infra.

    Viele Grüße
    Markus Burggraf

  • >