Microsoft Virtualisierung Podcast Folge 53 Failover Clustering

​In diesem Podcast habe ich im Schwerpunktthema meinen Hyper-V Amigos Freund Didier Van Hoye zu Gast und wir unterhalten uns über die Neuerungen im Failover Clustering welche mit Windows Server 2016 hinzukamen. Am Ende habe für euch wie immer noch die Termine rund um die Private/Hybride Cloud zusammengefasst.

​Das Video zum Podcast findet ihr hier.

Ich wünsch euch wie immer viel Spaß beim zuhöhren/zusehen.​

​Interview mit Didier Van Hoye über Failover Clustering (ab 1:30)

Auf der ExpertsLive Conference in Ede/Niederlande hat Dieder einen Vortrag mit dem Titel "Get your work/life balance in check with Hyper-V 24/7/365 High Availability" gehalten. Ich fand den Vortrag so interessant das ich hier im Podcast mit Didier über die einzelnen Punkte gehe und wir darüber quatsche. Im Einzelnen sind das:

  • Cluster Validation Wizard
  • Improve ClusterLog
  • Active Memory Dump
  • Cluster Operation System Roling Upgrade
  • Computer Resiliency
  • Virtual Machine Configuration File
  • Simplified SMB Multichannel / Multi-NIC Cluster Networks
  • Node Fairness
  • Virtual Machine Start Order
  • Workgroup and Multi-domain clusters
  • Cloud Witness
Play
Teilen:

Webinar „Storage Spaces Direct“ am 19. Dezember 2016

Montag, den 19. Dezember gibt es unser nächstes Webinar. Nachdem das Erste trotz etlicher Probleme letztendlich sehr viel positives Feedback bekam, kommt am 19.12.2016 ein weiteres Webinar. Diesmal zum Thema „Storage Spaces Direct“. Geplante Themenbereiche:  Einordnung und Grundlagen  Deep Dive in die Technologie  Performance Daten  Demo eines Live S2D Clusters  Q&A Interessiert? Hier geht es zur Anmeldung. Ich freue mich auf Eure Teilnahme!

Teilen:

Hyper-V Amigos Showcast Epsode 12 – ReFS and Backup

In dieser Episode schauen wir (Didier und Ich) uns die Möglichkeiten von Windows Server 2016 Storage Spaces auf einem Host an. Motiviert hat uns dazu eine Anfrage von Veeam ob man nicht auch auf einer Single Box die Vorzüge von ReFS nutzen kann. Deswegen haben wir einfach mal wie bei Storage Spaces Direct einen Hybrid Disk mit einem Teil SSD und einem Teil HDD erzeugt und mit ReFS getestet. Wir waren dann von den Ergebnissen sehr überrascht. ReFS Realtime Tiering funktioniert auch auf einem Standalone Host! Aber bitte überzeugt euch selbst und schaut euch das Video an. Die Hyper-V Amigos

Teilen:

Desired State Configuration (DSC) und Windows Server 2016 – Teil 1: Ein Einstieg

dsc

Die neueste Version der Server Plattform Windows Server 2016 bringt im Bereich “Verwaltung und Automatisierung” einige interessante Neuerungen und Weiterentwicklungen mit, die bei den Highlights meistens nicht oder nur am Rande erwähnt werden. Ich meine damit z.B. das Thema “Desired State Configuration (DSC)”. DSC gibt es zwar schon länger, aber mit dem Server 2016 wird diese Technologie meines Erachtens zukünftig an Bedeutung gewinnen. Sicher wird sich der eine oder andere nun fragen, was sich dahinter verbirgt und was man damit anfangen kann. Ich habe deshalb beschlossen, mir auf Basis dieser Technologie eine Lab-Umgebung mit virtuellen Maschinen für eine Private Cloud zu erstellen und hier im Blog in einigen Beiträgen dieses Projekt zu beschreiben. Bevor wir jedoch beginnen, unsere Wolke mit DSC aufziehen zu lassen, sollten wir uns erst mal mit den Grundlagen dieser Technologie vertraut machen, was ich mit diesem ersten Beitrag versuchen will. DSC wurde erstmals mit der Powershell …

Weiterlesen

Teilen:

How to: Installieren eines Storage Spaces Direct Clusters mit dem System Center Virtual Machine Manager 2016 UR1

In diesem Blogbeitrag möchte ich aufzeigen wie mit dem System Center Virtual Machine Manager ein Storage Spaces Direct Cluster erzeugt werden kann und welche Voraussetzungen notwendig sind; was die Installation des System Center Virtual Machine Manager 2016 erfordert, habe ich bereits in einem früheren Blogbeitrag beschrieben; den gibt es hier, daher gehe ich heute nicht näher darauf ein. Bei unserer Testumgebung sind  alle S2D Knoten mit Windows 2016 Datacenter Edition installiert und auch alle notwendigen Dell-Treiber für eine Storage Spaces Direct Umgebung bereits eingespielt. Bei einer Storage Spaces Direct Umgebung ist es wichtig, dass nur die Treiber verwendet werden, die von den verschiedenen Herstellern für solche Umgebungen freigegeben worden sind. Der System Center Virtual Machine Management Server wurde als VM auf Basis Windows Server 2016 mit dem Virtual Machine Manager 2016 installiert. Der Virtual Machine Management Server wurde mit dem aktuellen Update Rollup 1  für VMM 2016 gepatcht. Unsere Hardware: 4x Dell Server PowerEdge R730xd 128 GB RAM …

Weiterlesen

Teilen:

Videointerview mit Dan Lovinger über Microsofts „Projekt Kepler-47“

Auf der Microsoft Ignite Konferenz in Atlanta besuchte ich die Session BRK3088 Discover Storage Spaces Direct, the ultimate software-defined storage for Hyper-V in der Claus Joergensen unter Anderem ein kleines Prof of Concept Projekt mit dem Namen „Kepler-47“ vorstellte (im Session Recording ab der 57. Minute). Ich war so überrascht über diesen kleinen aber feinen 2-Knoten Storage Spaces Direct Cluster das ich am darauf folgenden Tag die Ausstellung besuchte um auf dem Microsoft Stand nach dem „Projekt Kepler-47“ zu gucken. Zu meinem Glück hatte gerade Dan Lovinger (Principal Developer in der Microsoft HA und Storage Gruppe) Standdienst und er erkläre sich bereit mit mir ein Interview zum „Projekt Kepler-47“ zu machen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anschauen.

Teilen:

Erste News zur Cloud & Datacenter Conference Germany (CDC Germany) 2017

Es ist soweit! Wir wissen wann und vor allen Dingen wo die „Cloud & Datacenter Conference Germany 2017″ stattfindet: Am 4. und 5. Mai im neuen Microsoft Büro in München/Schwabingen. Dank der Microsoft DX und vor allem Jan Schenk, der wirklich alles in Bewegung gesetzt hat, damit wir die Konferenz in dieser coolen Lokation veranstalten dürfen! Hier unsere wichtigsten Planungspunkte: Zwei Tage mit hochkarätigen Sprechern (MVPs und Microsoft Technologen) Eine Abendveranstaltung zum Networken, Essen, Trinken und Spaß haben Eine Verlosung mit tollen Preisen nach Abschluss der Vorträge Und wir setzen noch einen drauf: Am 3. Mai findet die Hyper-V Community, als sogenanntes Pre-Event im Microsoft Office statt. Wir werden sicherlich wieder hochkarätige Sprecher (auch aus den USA) dabei haben. Jetzt fragt Ihr Euch sicherlich was die Konferenz kostet und wo Ihr Euch registrieren könnt. Momentan leider noch gar nicht, da wir einige Feinheiten ausarbeiten. Sobald diese feststehen (noch im November) werden wir für die …

Weiterlesen

Teilen:

Microsoft Virtualisiserungs Podcast Folge 52 Remote Graphics Verbesserungen in Windows Server 2016

Play

In dieser Podcast Folge sprechen ich im Schwerpunktthema mit Benny Tritsch (http://wtstek.com) über die Neuerungen in Remote Graphics in Windows Server 2016. Weiterhin habe ich Euch die mir bekannten Termine rund um die Microsoft Cloud aufgeführt. Das Video zum Podcast findet Ihr bei Bedarf hier. Ich wünsche wie immer viel Spaß beim Anhören/Zusehen. Schwerpunktthema Remote Graphics Verbesserungen in Windows Server 2016 (2:42) Im Interview plaudere ich mit Benny Tritsch der (Microsoft MVP, VMware vExpert und Citrix CTP) der schon mehr als 20 Jahre im gereich Remote Graphics arbeitet über die Neuerungen die Windows Server 2016 hier bietet. Unteranderem sprechen wir über RemoteFX, Discrete Device Assignment, Verbesserungen im RDP Protokoll, die nVidia M60, die neuen N-Series Azure VMs und vieles mehr. Bennys Ignite 2016 Session findet ihr hier: https://channel9.msdn.com/Events/Ignite/2016/BRK3280  Termine (1:03:35) Virtuelle Konferenz: Windows Server 2016 am 8. und 9. November jeweils Vormittags Windows Server User Group Treffen am 16. November …

Weiterlesen

Teilen:

Neuer Hyper-V Amigo Showcast: Folge 11 „Storage Spaces Direct“

In diesem Hyper-V Amigos Showcast spielen Didier und ich mit einem vier Knoten Storage Spaces Direct Hyper-Converged Cluster herum. Wir erreichen dabei nicht nur verrückte Performance-Werte sondern zeigen Euch auch einige neue Features im Windows Server 2016 Failover Cluster wie beispielsweise Distributed Storage QoS, Cluster, VM Isolation und Cluster Fairshare. Außerdem könnt Ihr sehen was passiert wenn man zwei der vier Knoten einfach im Betrieb abschaltet. Bringt einiges an  Zeit mit, denn es wurde ein Showcast in Spielfilmlänge — aber ich verspreche Euch es lohnt sich. Also viel Spaß beim Anschauen.

Teilen:

Es ist soweit wir starten eine Webinar-Reihe zu Microsoft 2016 Technologien

Es gibt so viele coole Neuerungen in der Microsoft Private Cloud 2016, dass man wirklich Schwierigkeiten hat, diese alle zu verfolgen. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen alle coolen Neuerungen in einer Webinar Reihe aufzuarbeiten. Wir starten am 21. November um 11 Uhr mit unserem ersten Webinar zum Thema “Neuerungen in Hyper-V 2016”. Wer dabei sein möchte, klickt zur Anmeldung hier oder links auf das Bild. Ich freue mich schon auf eine rege Teilnahme.

Teilen: