RSS

RSSAutor Archive von Jan Kappen

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitet seitdem bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Im April 2015 wurde Jan Kappen im Bereich "File System Storage" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

Installation von Hyper-V Integrationsdienste unter Windows Server 2008 schlägt fehl – Interner Fehler

windows_updateIch hatte bei einem Kunden gestern das Problem, dass sich unter Windows Server 2008 als 64 Bit-Variante die Hyper-V Treiber nicht aktualisieren wollten. Das System wurde von einer Hardware, die kurz vor einem Ausfall steht, in eine VM konvertiert. Nach der Konvertierung wurden die üblichen Arbeiten wie die Deinstallation der alten Komponenten, der Treiber, der Hersteller-Tools usw. vorgenommen, danach wurde die VM durchgebootet und ich wollte “mal eben” die aktuellen Hyper-V Treiber vom 2012 R2 Host installieren. Die Installation begann wie gewohnt, allerdings erschien nach kurzer Zeit eine Meldung, dass die Installation nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte. Es erschien die gleiche Meldung wie in folgendem Blogbeitrag: Integration Components Setup Error: An error has occurred: Internal Error

Die Sprecher der CDC Germany 2016: Bernhard Frank, Didier van Hoye, Damian Flynn und Frank Carius

Bernhard FrankBernhard Frank ist einer unserer Sprecher, die direkt bei der Firma Microsoft angestellt sind. Vermutlich kennen ihn einige von Euch aus den IT-Camps, die er regelmäßig gemeinsam mit Carsten veranstaltet . Er ist im Bereich Hosting mit Microsoft Technologien tätig; seine Schwerpunkte sind: Windows Server, Hyper-V, System Center, Azure Pack/Stack und natürlich die PowerShell. Auf der CDC wird Bernhard einen Vortrag zum Thema “Nano Server” sowie zur Nutzung von dieser Lösung halten. Zusätzlich bloggt Bernhard fleißig, er ist unter blogs.technet.com/bernhard_frank erreichbar.


 

Didier van HoyeDer nächste Sprecher ist Didier van Hoye. Er ist ein MVP aus Belgien, der auf seinem Blog WorkinghardinIT vieles aus seinem IT-Leben schreibt. Ein Gespräch mit ihm ist immer äußerst interessant, da er bereits seit einigen Jahren mit dem Thema RDMA zu tun hat und hier einen großen Schatz an Erfahrungen aufbauen konnte. In seinem Vortrag “Failover Cluster 2016” wird er uns unter anderem die Neuerungen im Bereich Hochverfügbarkeit, SMB3, Stretched Cluster und des Hybrid Clusters vorstellen.


Damian FlynnWir haben mit Damian Flynn einen weiteren MVP gewinnen können, der mit seiner Expertise zur CDC Germany beitragen wird. Damian hat bereits mehrere Bücher (mit-)geschrieben und beschäftigt sich mit vielen Bereichen, die sich um die Themen Cloud, Cloud Computing und Software defined Network (SDN) drehen. In seinem Vortrag wird er uns den Virtual Machine Manager 2016 näher bringen und zeigen welche Verbesserungen und Neuerungen in der kommenden Version zu finden sind. Damian ist ebenfalls aktiver Blogger und schreibt unter damianflynn.com.


Frank CariusFrank Carius als ein weiterer Sprecher brauche ich eigentlich gar nicht vorstellen. Frank betreibt schon seit gefühlten Ewigkeiten die “Exchange-Bibel” msxfaq.de. Er ist ebenfalls MVP und kümmert sich seit einigen Jahren um die Kommunikationslösungen Exchange und Lync/Skype for Business aus dem Hause Microsoft. Er beschreibt auf der CDC, welche Dinge bei der Planung auf dem Weg zu einer Cloud-Lösung beachtet werden müssen und über welche Fallstricke man stolpern kann. Frank wird in seinem Vortrag nicht nur reine Marketing-Aussagen tätigen, sondern an konkreten Beispielen zeigen was wirklich notwendig ist, damit die Nutzung von Diensten im Internet problemlos möglich ist.

 

Die Sprecher der CDC Germany 2016: Daniel Neumann

Daniel NeumannDer nächste Sprecher auf unserer Konferenz ist Daniel Neumann. Daniel arbeitet seit ein paar Jahren bei der Fritz & Macziol Gruppe als Cloud Architect und beschäftigt sich primär mit den Themen System Center, Microsoft Azure sowie Microsoft Azure Pack und Azure Stack. Seit 2013 ist Daniel jährlich als MVP in der Kategorie “Cloud and Datacenter Management” ausgezeichnet worden. Wir freuen uns darauf, dass er uns am 12. Mai in seinem Vortrag “Azure IaaS Security” erzählt, wie man in Azure Dienste dazu nutzen kann, seine Umgebung sicherer zu gestalten. Daniel behandelt unter anderem die Themen Verschlüsselung, das Azure Security Center und Azure Backup.

Daniel betreibt auch einen eigenen Blog: Daniel’s Tech Blog

Die Sprecher der CDC Germany 2016: Carsten Rachfahl

Carsten RachfahlDer nächste Sprecher bedarf eigentlich gar keiner Vorstellung, Carsten Rachfahl ist als Initiator und “Erfinder” der Konferenz eigentlich jedem ein Name. Der mittlerweile zum fünften Mal ausgezeichnete MVP aus Hallenberg ist einer der bekanntesten Personen im Bereich Hyper-V, Failover Clustering und Storage in Deutschland. Neben unzähligen Events, bei denen er bereits einen Beitrag zugesteuert hat, ist Carsten auch einer der Gründer der Hyper-V Community in Deutschland, bloggt regelmäßig hier auf dieser Seite, macht Interviews mit interessanten Persönlichkeiten auf der ganzen Welt und hat einen eigenen Podcast. Auf der Konferenz wird Carsten über das Thema Storage Spaces Direct sprechen, hier zeigt er Möglichkeiten, Chancen und technische Details. Lernen Sie gemeinsam mit Carsten diese neue Technik kennen, es lohnt sich!

Die Sprecher der CDC Germany 2016: Mark Scholman

Mark ScholmanDer zweite Sprecher auf unserer Konferenz wird Mark Scholman sein. Mark arbeitet bei dem niederländischen Unternehmen inovativ und ist dort im CloudOS-Team tätig. Sein Fokus liegt hier auf den Themen Azure, Azure Pack und Azure Stack, weiterhin beschäftigt er sich mit den Management-Produkten der System Center Familie. Mark ist zusätzlich als Blogger aktiv, er ist neben seinem privaten Blog auch auf dem Azure Stack Blog zu finden. Auf der CDC Germany wird er einen Vortrag über Microsoft Azure Stack halten. Schauen Sie sich gemeinsam mit ihm an, welche Möglichkeiten, Chancen und Vorteile Sie durch die Nutzung der neuen Lösung aus dem Hause Microsoft für den Betrieb einer hybriden Cloud-Lösung haben.

Die Sprecher der CDC Germany 2016: Ralf Wigand

Ralf WigandDer erste Sprecher unserer Cloud and Datacenter Conference am 12. Mai 2016 in Düsseldorf, den wir hier vorstellen, ist Ralf Wigand. Ralf ist seit 2015 Senior Program Manager Global Ecosystem bei Microsoft, vorher war er lange Jahre MVP im Bereich Directory Services. Sein aktueller Schwerpunkt ist die Microsoft Cloud Deutschland, über dieses Thema wird er auf der CDC auch einen Vortrag halten. Werfen Sie zusammen mit Ralf einen Blick auf die deutsche Cloud und erfahren Sie unter anderem, welche Unterschiede zur Microsoft Azure Cloud bestehen.

Ralf ist nebenbei auch als Blogger aktiv, er betreibt im TechNet seinen Blog Ralf und die Cloud.

Unser erster Powerkurs mit Windows Server 2016

PK-Webseite-blog.jpgIn knapp einer Woche ist es soweit, unser erster Powerkurs mit Windows Server 2016 geht an den Start. Wir werden Donnerstag, 14. April und Freitag, 15. April, das erste Mal Inhalte des Windows Server 2016 in der Technical Preview 4 zeigen. Der Kurs ist als “Windows Server 2016 Preview” eingeplant und primäres Ziel ist es, die neuen Themen zu besprechen, vorzustellen und teilweise auch zu zeigen.

Wir sind uns bewusst, dass es sich zum aktuellen Zeitpunkt noch um eine Testversion im Beta-Status handelt. Trotzdem kann dieser Workshop für Sie von Vorteil sein, da er Ihnen vielleicht einige strategische Informationen vermittelt, die Ihnen in Ihrem Umfeld zu Gute kommen. Wir haben bereits jetzt Termine bei Kunden, um die Möglichkeiten, Erweiterungen, Einschränkungen und Verbesserungen mit Windows Server 2016 zu besprechen; daher haben wir beschlossen, eine POWERKURS-Variante mit der Technical Preview anzubieten.

Nutzen Sie die Chance an zwei Tagen in einer angenehmen Umgebung das neue Betriebssystem kennen zu lernen und mit meinem Kollegen Carsten Rachfahl und mir, Jan Kappen, gemeinsam die coolen, neuen Funktionen kennen zu lernen. In den Pausen können wir bei einem Kaffee gemeinsam über Möglichkeiten und Chancen sprechen, die sich z.B. mit den Neuerungen im Bereich Storage ergeben. Im Kurs selbst wird jeder Teilnehmer wie gewohnt einen eigenen Server mit 24 bzw. 32 GB RAM, drei SSDs sowie 42 Gb/s Netzwerkanbindung über RDMA sowie Non-RDMA-NICs zur Verfügung haben, um die gezeigten Inhalte auch selbst ausprobieren zu können.

Der Preis für die beiden Tage beträgt 999 € netto, Teilnehmer die bereits unseren HYPER-V POWERKURS besucht haben, bekommen sogar noch einen Rabatt.

Weitere Informationen und Informationen zur Buchung finden Sie auf unserer Powerkurs-Seite. Melden Sie sich am besten direkt an, die Plätze sind begrenzt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Windows Server 2016: Gerätebenennung der Netzwerkkarten

Eine der kleinen, aber coolen Änderungen in der nächsten Version von Microsofts Server-Betriebssystem ist die Möglichkeit, virtuelle Netzwerkkarten unter Hyper-V mit einem sprechenden Namen zu versehen. Die Funktion des Umbenennen einer Netzwerkkarte in der Hyper-V Konfiguration gibt es mit dem Windows Server 2012 R2 aktuell auch schon, hier gibt es allerdings innerhalb der VM keine Möglichkeit, den “von außen” vergebenen Namen auszulesen oder zu benutzen. Besonders für eine Automatisierung ist dies natürlich eine sehr gute Funktion. In der aktuellen Preview-Version von Windows Server 2016 lässt sich die Funktion schon nutzen, hier eine kurze Beschreibung mit ein paar Screenshots.