Hyper-V VMs starten nicht mehr nach CU 2018-08 Installation | Hyper-V Server Blog

Hyper-V VMs starten nicht mehr nach CU 2018-08 Installation

Ich habe gerade bei der Installation der aktuellen Windows Updates das Problem gehabt, dass nach der Installation und dem Neustart des Hosts alle VMs aus waren und auch nicht manuell gestartet werden konnten. Die Fehlermeldung auf dem System sah wie folgt aus:

Microsoft-Windows-Hyper-V-VMMS/Admin - Event ID 20144

The Virtual Machine Management Service failed to start the virtual machine 'xxx' because one of the Hyper-V components is not running (Virtual machine ID 0AA25116-06B2-4787-BFC8-4C724C8D277E).

Die Lösung bestand darin, dass System erneut durchzustarten. Nach einem zweiten Neustart war alles wieder funktionstüchtig und alle VMs wurden wie gewünscht wieder gestartet.

Meine Vermutung ist, dass die Microcode-Updates der CPU dafür sorgen, dass die VMs nicht mehr starten können. Im Eventlog sind weitere Einträge bzgl. einem Update der CPU zu finden.

Jan Kappen
 

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitete bis August 2018 bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Seit September 2018 arbeitet er als Senior Netzwerk- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Seit 2015 wird Jan Kappen im Bereich "File System Storage" bzw. "Cloud & Datacenter Management" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

  • Denis sagt:

    Hallo,

    ich kann das Verhalten in unserer Umgebung bestätigen :-)

  • >