Videocast Scale-Out Fileserver erklärt - Teil 1 - Einrichten des Clusters | Hyper-V Server Blog

Videocast Scale-Out Fileserver erklärt – Teil 1 – Einrichten des Clusters

Scale-Out Teil1-thumbWer diesen Blog verfolgt, der weiß vermutlich wie fasziniert ich von SMB 3.0 bin. Die Möglichkeit einen Dateiserver als zentralen Storage zu betreiben, wird die Virtualisierungslandschaft meiner Meinung nach enorm verändern. Wie einfach das geht, selbst bei einem “Hyper-V Cluster” habe ich ja bereits in diesem Videocast gezeigt. Bei einigen kräuseln sich aber jetzt sicher  die Nackenhaare wenn Sie sich vorstellen, dass sie all Ihre virtuellen Computer auf einem Microsoft Dateiserver ablegen sollen. Was ist wenn man das Ding patchen muss? Richtig dafür gibt es die “Scale-Out Fileserver”  oder wie sie im Deutschen heißt die “Dateiserver mit horizontaler Skalierung für Anwendungsdaten” Rolle.

In einer vierteiligen Videocast Serie zeige ich Euch die Einrichtung und den Einsatz dieser neuen, absolut coolen, Rolle. Wir starten mit der Einrichtung des darunterliegenden Failover-Clusters, der etwas anders zu konfigurieren ist als der Failover-Cluster für Hyper-V.

 

Ich wünsche wie immer viel Spaß beim Anschauen des Videocasts.

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

  • HaWa sagt:

    Hallo Carsten und dem Rest vom Team,

    ich stehe ein wenig auf dem Schlauch.

    Für den Cluster habt ihr in dem Beispiel zwei Knoten (HP DL380P) und mehrere externe (von 2 bis 3 ist die Rede in den Videos) HDD-Gehäuse.
    Jedes HDD-Gehäuse/Backplane ist doch nur mit einem Knoten via SAS verbunden, oder?
    Beim Erstellen des Speicherpool´s im Cluster-Manager wird der Pool über alle HDD-Gehäuse gelegt. An welchem Punkt wissen die Knoten von den HDD´s des anderen Knoten oder wo klemmt es gerade in meinem Vorstellungsvermögen?

    Evtl. wäre zu solchen tollen Videocast´s auch eine Zeichnung oder ein Foto vom Aufbau hilfreich. Damit sollte dann auch meine Fragen nach dem Aufbau sich fast von selber erledigen.
    Ich wäre dankbar wenn Ihr die Modellnummern der externen HDD-Gehäuse verraten würdet um mir selber ein Bild davon zu machen.

    Danke vorab für die Mühe die ihr in diese Projekte steckt und DANKE das ihr euer Wissen mit uns teilt!

    Beste Grüße aus dem sonnigen Berlin
    Hannes

  • Hallo Hannes,

    danke für dein Lob. Das Konzept des Scale-Out Fileservers ist so, das jeder Host mit jedem JBOD verbunden ist. Damit ist es dann auch möglich, das wenn ich im Video 4 einen Host ausschalte das trotzdem alles weiterläuft.

    Zu deinem Verbesserungsvorschlag: ja wir können und stellen normalerweise alles an Informationen bereit, aber diesmal ging es mir eher um die Videos als um das spezielle Scanario (immerhin haben mich die vier Videos bestimmt über 10 Stunden Zeit gekostet). Ich werde vermutlich wenn ich etwas Zeit finde den Hauptpost um weitere Informationen zum Scenario ergänzen.

    Gruß Carsten

  • >