RSS

RSSAutor Archive von Carsten Rachfahl

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 20 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

Einen bestehenden Scale-Out Fileserver um SSDs erweitern

imageVorweg das ist ein langer Screencast (ca. 1 Stunde)! Ich habe allen mehr als 25 Stunden in die Aufnahme gesteckt – also Ihr müsst Zeit mitbringen.Was seht ihr dafür? Ich zeige den Abbau und wieder Aufbau eines Scale-Out Fileservers mit Storage Spaces und SSDs.

Warum habe ich das gemacht? Ich wolte mal zeigen wie man einen Scale-Out Fileserver mit HDDs um SSDs erweitert und zwar nicht ein leeres System sondern eines das in Benutzung ist. Der Plan war nicht schlecht aber leider wegen eines Bugs in der SSD Firmware nicht durchführbar (siehe Artikel Windows-Update im Scale-Out Fileserver erzeugt Probleme bei der Arbeit mit Datenträgern im Failover Cluster (Update 1). Also haben wir die VMs die auf unserem Scale-Out Fileserver liegen kurzerhand auf den Scale-Out Fileserver unserer Demo/PowerKurs Umgebung verschoben, den Scale-Out Fileserver abgebaut und wieder neu mit SSDs und

The Hyper-V Amigos Showcast Episode 2: Unmap

imageLast Sunday Didier and I recorded our second Episode of “The Hyper-V Amigo Showcast”. This time we discussed the Unmap Feature in Windows Server 2012 and R2. Didier is so fortunate that his employer has a Dell Compellent SAN Storage that really shines with Unmap. So we took the opportunity to demonstrate a lot of the Unmap feature.

I wish you fun!

 

P.S.: Here are the posts Didier mentioned in the Showcast:

Microsoft Virtualisierungs Podcast Folge 36: Windows Azure Pack

Play

Podcast-Vorlage-klein-fuer-BlogeintragIn dieser Episode habe ich Marc van Eijk im Interview. Mark ist ein neuer Windows Azure MVP der sich seit einiger Zeit mit dem Microsoft Azure Pack beschaftig. Was das ist und warum er so begeistert ist erfahrt beim zuhören. Vorweg gibt es wie immer viele nützliche Links auf Blogposts, Videos und Audios und hinten raus die Termine aus der Microsoft Private Cloud Szene.

Ich wünsche euch beim Zuhören viele Erkenntnisse und soviel Spaß, wie ich beim Zusammentragen der Infos hatte.

Shownotes:
Links und News (ab 1:06)

Update: Capacity Planner for Hyper-V Replica von Aashish Ramdas  auf dem Microsoft Virtualization Blog

Network Recommendations for a Hyper-V Cluster in Windows Server 2012 von Praveen Vijayaraghavan auf dem Microsoft Virtualization Blog

“The Hyper-V Amigos” Episode 1: Who we are

SNAGHTML421db8

My Friend and Hyper-V MVP college Didier Van Hoye (also known as @WorkingHardInIT) and I (known as @hypervserver) had a creasy idea: doing a Showcase and here comes the problem: in English. So we did our first Episode of “The Hyper-V Amigos” Showcase where we talk about “how we are” and “how we “stranded in IT”.

I hope you have the same fun watching the video than we had recording it.

P.S.: The Intro is spoken by another MVP Kerstin Rachfahl. Unfortunately she is not a Hyper-V MVP but you can’t have everything (and I love here anyway).

Mein erstes Dell Storage Space Projekt (auf zertifizierte Hardware)

imageMomentan arbeite ich bei einem Kunden (dessen Name noch im Dunkeln bleiben soll) an meinem ersten Dell Storage Space Projekt. Wie unter folgendem Link  zu lesen ist, hat Dell für zwei MD JBODs (das MD 1200 JBOD und das MD1220 JBOD) die Microsoft Zertifizierung für Storage Spaces durchlaufen. Was aber in diesem Zusammenhang viel wichtiger ist, es wird jetzt Storage Spaces auf diesen JBODs offiziell von Dell supportet.

In dem Projekt haben wir mit HDDs angefangen (33x 600GB 10k HDDs) und heute sind dann die SSDs (20x 200GB SAS SSDs) gekommen (Bild rechts). Es wird in dem Projekt folgende Hardware eingesetzt:

  • imagezwei Dell R720xd mit zwei Prozessoren, 64GB RAM, 2 fach 10GBit Intel X520 und 3x Dell 6GB SAS Controller
  • drei Dell MD 1220 JBODs mit je:
    11x 600GB HDDs
    5x 200GB SSDs

Das System werden wir in den nächsten Wochen ordentlich belasten und ich werde versuchen zu berichten.

KB2913766 bringt neue PowerShell CmdLets für Storage Enclosure

SNAGHTML171c967Microsoft hat ohne großes Aufsehen den Hotfix KB2913766 herausgebracht, der es ermöglicht per PowerShell viele wichtige Informationen aus Microsoft Storage Spaces zertifizierten JBODs auszulesen. 

Nach der Installation und einen Reboot findet man in dem PowerShell Storage Module folgende zusätzliche CmdLets:

Get-StorageEnclosure
Enable-StorageEnclosureIdentification
Disable-StorageEnclosureIdentification
Get-StorageEnclosureVendorData

Was machen die Einzelnen CmdLets? Nun das lässt sich am besten an Beispielen darstellen:

Microsoft Virtualisierungs Podcast Folge 35: ODX, RDMA und CSV

Play

HVS-Podcast-Folgen-klein

Diesen Podcast habe ich mal wieder ein Interview mit einem anderen MVP. Es ist Didier Van Hoye auch bekant als WorkingHardnIT. Wir unterhalten uns über Features wie ODX, CSV, VMQ, vRSS und SMB Direct. Vorweg gibt es wie immer viele nützliche Links auf Blogposts, Videos und Audios und hinten raus die Termine aus der Microsoft Private Cloud Szene.

Ich wünsche euch beim Zuhören viele Erkenntnisse und soviel Spaß, wie ich beim Zusammentragen der Infos hatte.

Shownotes:
Links und News (ab 1:13)

Get the scripts for Update Rollup 1 for System Center 2012 R2 VMM vom Brian Ehlert auf seinem Blog

Windows Server 2012 R2 Hyper-V Component Architecture Poster and Hyper-V Mini-Posters

Videointerview mit Taylor Brown über seine drei Favoriten in WS2012 R2 Hyper-V

Videointerview_with_Taylor_Brown_about_his_tree_Favorite_Hyper-V_Feature_tumb1Auf dem Microsoft Global MVP Summit im November hatte ich meine Kamera dabei. An Video sind unteranderem ein Interview mit Ben Armstrong und ein Interview mit 10MVPs  MVPs in einem Riesenrad entstanden. Alle fragte ich nach ihrem oder ihren Lieblings- Features in Windows Server 2012 R2 Hyper-V. So auch Taylor Brown seines Zeichens Microsoft Program Manager im Hyper-V Team. Natürlich gibt es wenn man 11 Hyper-V Experten befragt auch einige Überschneidungen aber zumindest eines von Taylors Features hatten die anderen nicht auf ihrer Listen. Welches das ist, seht ihr am besten selber in dem knapp vier minütigen Interview. Viel Spaß dabei.