Hyper-V Amigos Showcast Epsode 12 – ReFS and Backup | Hyper-V Server Blog

Hyper-V Amigos Showcast Epsode 12 – ReFS and Backup

imageIn dieser Episode schauen wir (Didier und Ich) uns die Möglichkeiten von Windows Server 2016 Storage Spaces auf einem Host an. Motiviert hat uns dazu eine Anfrage von Veeam ob man nicht auch auf einer Single Box die Vorzüge von ReFS nutzen kann. Deswegen haben wir einfach mal wie bei Storage Spaces Direct einen Hybrid Disk mit einem Teil SSD und einem Teil HDD erzeugt und mit ReFS getestet. Wir waren dann von den Ergebnissen sehr überrascht. ReFS Realtime Tiering funktioniert auch auf einem Standalone Host!

Aber bitte überzeugt euch selbst und schaut euch das Video an.

Die Hyper-V Amigos Smile

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

  • Moritz Hartwig sagt:

    Hallo Herr Rachfahl,

    in meinem Testaufbau kann ich folgendes Verhalten beobachten:

    -Bei der Erstbefüllung landen alle Daten im Performance Tier bis dieses “voll” ist.

    -Es gibt dann ein Real-Time Tiering solange noch Daten auf das Volume geschrieben werden (+ eine Sekunden danach um noch etwas freien Platz auf dem Performance Tier zu schaffen)

    -Dieser Zustand bleibt bestehen, es erfolgt danach (auch nach mehreren Tagen) kein Verschieben von Daten aus dem Performance Tier in das Capacity Tier.

    -Daraus resultiert, dass das Performance Tier zu jeder Zeit fast komplett gefüllt ist.

    -Startet man nun einen neuen Dateitransfer, beginnt das Volume recht schnell mit dem Real-Time Tiering

    -Das kostet leider recht viel Performance (es ist langsamer als das Capacity Tier allein)

    Für ein Veeam Backup Repository möchte ich aber eigentlich immer recht viel freien Platz im Performance Tier haben, damit meine täglichen Sicherungen auch direkt dort landen können.

    Konnten Sie bei Ihrem Aufbau beobachten, dass Daten nachträglich zwischen den Tiers verschoben werden (cold/hot Data), und das Performance Tier so geleert wurde?

    Gruß

  • Hallo Herr Hartwig,

    danke für Ihren Hinweis. Wie schon in dem Showcast angemerkt waren wir uns nicht sicher ob das ReFS Tiering und die Hybrid Disk das richtige Scenario für Backup Speicher ist. Wenn sich Ihre Beobachtungen bestätigen das ist es das gegebenenfalls nicht.

    Gruß Carsten Rachfahl

  • Mario Richling sagt:

    Hallo Herr Rachfahl,

    gibt es hierzu Neuigkeiten? Ich habe in meinem Testaufbau ebenfalls einen Single Host mit der Hyper-V Rolle installiert und würde gerne das Real-Time Tiering mittels ReFs nutzen.
    Wird das mittlerweile seitens Microsoft supported oder ist das Real-Time Tiering nur Storage Spaces Direct vorbehalten.

    Viele Grüße

  • Carsten Rachfahl sagt:

    Hallo Herr Richtling,

    leider nein. Realtime Tiering nur in Storage Spaces Direct.

    Gruß Carsten Rachfahl

  • >