Microsoft Virtualisierungs Podcast Folge 40: Storage Spaces extended | Hyper-V Server Blog

Microsoft Virtualisierungs Podcast Folge 40: Storage Spaces extended

Play

HVS-Podcast-Folgen-klein

Wir beschäftigen uns momentan in vielen Projekten mit Storage Spaces. Dabei sammeln wir eine Menge Best Practices. Ich möchte in diesem Podcast im Schwerpunktthema diese mit euch teilen. Außerdem  gebe ich drei Gewinner des Preisausschreibens des letzten Podcasts bekannt. Vorweg gibt es wie immer viele nützliche Links auf Blogposts, Videos und Audios und hinten raus die Termine aus der Microsoft Private Cloud Szene.

Ich wünsche euch beim Zuhören viele Erkenntnisse und soviel Spaß, wie ich beim Zusammentragen der Infos hatte.

Shownotes:
Links und News (ab 1:03)

Blog Serie über die Windows Azure Pack VM Role Part 1 Introduction, Part 2 Concept und Part 3 Resource Definition  vom Mark van Eijk auf dem Microsoft Building Clouds Blog

Windows Azure Pack for Windows Server 2012 R2 Guide WhitePaper von James van den Berg auf TechNet Galery

Network Virtualization and Cloud Computing Microsoft Press eBook von Nader Benmessaoud, CJ Williams und Uma Mahesh Mudigonda

Storage Spaces Survival Guide (Links to presentations, articles, blogs, tools) von Jose Barreto auf seinem Blog

Online Resizing Of Hyper-V Virtual Disks Is Possible in Windows 2012 R2 von Didier Van Hoye auf seinem Blog

Hyper-V Configuration Toolkit von Mark Scholmann auf Hyper-V.nu

Audio und Videos (14:08)

Windows Azure Pack: Infrastructure as a Service Jump Start auf Microsoft Virtual Academy

The Hyper-V Amigo Showcast Episode 5 – Generation 2 VMs auf Hyper-V-Amigos.net

Edge Show 119 – New Management Pack for Virtual Machine Manager with System Center Operations Manager mit Symon Perriman und Charlie Satterfield auch TechNet Edge

Edge Show 112 – New Widgets & Dashboards with Operations Manager in System Center 2012 R2 mit Symon Perriman und Daniel Savage auch TechNet Edge

Run as Radio Show #386: Software Defined Storage with Aidan Finn

“Die Namenlose News Show” mit Heike Ritter auf Microsoft Channel9

Storage Spaces extended (ab 20:17)

In Schwerpunkt teile ich mit euch unsere Bestpractices die wir mit Storage Spaces Implementierungen für uns in vielen Projekten gefunden haben. Erwähnte Links sind:

Bekanntgabe der Gewinner der Verlosung (ab 52:43)

In Folge 39 des Podcasts hatte ich aus gegebenen Anlass eine Verlosung von einigen Preisen. Man konnte folgende Dinge gewinnen: eine kostenlose Teilname am Hyper-V PowerKurs, dreimal das “Microsoft Hyper-V und System Center – Das Administratorenhandbuch“ Buch und einemal eine Microsoft Tasche. Hier gebe ich die 5 Gewinner bekannt.

Termine (ab 55:37)

Microsoft IT Camp: Hybrid IT mit Microsoft Azure & System Center 2012 R2 am 30. September in Frankfurt am Main

Microsoft IT Camp: Infrastruktur-Modernisierung mit Windows Server & System Center 2012 R2, Microsoft Azure am 1. Oktober in Frankfurt am Main

Veeam One vom 6. bis 8. Oktober in Las Vegas / USA

Microsoft IT Camp: Infrastruktur-Modernisierung mit Windows Server & System Center 2012 R2, Microsoft Azure am 7. Oktober in München

Microsoft IT Camp: Hybrid IT mit Microsoft Azure & System Center 2012 R2 am 8. Oktober in München

Technical Server Summit 2014 vom 15. bis 17. Oktober in Düsseldorf

E2EVC 2014 vom 23. bis 26. Oktober in Barcelona / Spanien

Microsoft TechNet 2014 Europe am 27. bis 31.Oktober in Barcelona / Spanien

Technical Summit 2014 am 11. bis 13. November in Berlin

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

  • PB sagt:

    eine Frage zum Hauptthema

    parallel rebuild in folgendem Szenario:
    HDD1 zu 60% voll, HDD2 zu 60% voll, HDD3 zu 60% voll, jetzt fällt HDD3 aus und dessen Inhalt muss auf HDD1 und HDD2 umgeschrieben werden. Anschliessend wechsle ich HDD3 mit HDD4 aus. Die Belegung sieht ja jetzt folgendermassen aus:
    HDD1+2 90%, HDD4 0%. Passiert da ein Umschaufeln der Daten auf HDD4?

  • Hallo PB,

    zu aller erst der Platz darf im Pool keiner VirtualDisk zugeordnet sein! Zweitens findet kein “Rebalancing” der Daten statt, das heisst HDD1 und HDD2 sind dann entsprechend voll.

    Gruß Carsten

  • André sagt:

    Hallo Zusammen,

    hier noch zwei interessante Info zu Storage Spaces zum Rebuild aus dem neuen Technet Artikel http://technet.microsoft.com/en-us/library/dn782852.aspx

    Der RetireMissingDisks Parameter ist standardmäßig auf Auto gesetzt und die Disks werden nicht auf retired gesetzt. (Das dürfte das Verhalten sein was du beschrieben hast wenn das JBOD nur kurz ausgeschalten wird?)

    Auszug:

    Unless you’re using hot spares, retire missing disks automatically—The default policy for handling a physical disk that goes missing from a storage pool (-RetireMissingPhysicalDisks = Auto) simply marks the disk as missing (Lost Communication), and no repair operation on the virtual disks (storage spaces) takes place, if you’re using existing disk capacity instead of a hot spare for virtual disk repairs. That avoids potentially I/O-intensive virtual disk repairs if a disk temporarily goes offline, either from a transient error or an administrator’s action. But the storage pool health will remain degraded, compromising resiliency if another disk fails before an administrator takes action.

    Unless you are using hot spares, we recommend that you change the –RetireMissingPhysicalDisks policy to Always, to initiate virtual disk repair operations automatically if a disk loses communication with the system, restoring the health of the pool and the dependent storage spaces as soon as possible. To change this setting, use the Set-StoragePool cmdlet.

    Zur Column Count / Rebuild

    Use at least one fewer columns than the maximum when you configure your storage spaces—If a disk fails, you can’t rebuild affected virtual disks unless there are enough physical disks to rebuild the virtual disks with the original column count

    If you’re using enclosure-awareness, this means using one fewer columns than the number of physical disks in the enclosure for the given tier.

    If you’re not using enclosure awareness, this means one fewer columns than the number of physical disks in the tier, divided by number of data copies.

    If you’re not using storage tiers, apply the same calculations as if all the disks are in a single tier.

    Das heißt wenn wir angenommen bei einem 3 Way Mirror mit 12 SSDs und 24 HDDs mit Tiering und einer Column Count von 4 eine SSD stirbt kann kein Parallel Rebuild durchgführt werden da nicht mehr genügend SSDs vorhanden sind um den Mirror Level aufrecht zu halten. Parallel Rebuild ist ein tolles Feature, jedoch kommt man so in die Versuchung mit minimal Anzahl der Disken zu arbeiten wenn einem dieser Aspekt nicht bekannt ist oder man das übersieht.

    Zusätzlich empfehle ich immer noch zur Hotspare noch eine oder mehrere zusätzliche Disken zum tauschen da es teilweise schwierig ist eine passende Ersatz Disk (Beispiel HCL DataON) zeitnah zu erhalten (zumindest bei uns in Österreich..)

    Grüße aus Österreich

    André

  • Enrico sagt:

    Grossartige Zusammenfassung. Vielen Dank dafür.

  • >