RSS

Schulungen

powerkurs_thumb

Termine:

Powerkurs_05.-09.5-Hallenberg

Powerkurs_02-06-6-Hallenberg

Powerkurs_07-11-7-Hallenberg

Powerkurs_18-22-8-Hallenberg

Powerkurs_08-12.-9-Hallenberg

Powerkurs_06-10-10-Hallenberg

Powerkurs_06-10-11-Hallenberg

Powerkurs_08-12-12-HallenbergPowerkurs_Preise

image

Hyper-V Powerkurs

Unser Hyper-V Powerkurs erstreckt sich über fünf Tage á acht Stunden. Wir nehmen Sie fünf Tage mit auf ein Training, welches mit der Einführung in Hyper-V beginnt, später die Themen Cluster und Hochverfügbarkeit behandelt und Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten gibt, die Sie z.B. mit Hyper-V Replica oder der Shared Storage Live Migration haben. Aufgeteilt ist der Kurs in vier große Bereiche:

Einführung in das Thema Virtualisierung mit
Hyper-V

Wir beginnen mit der Installation eines Hyper-V Hosts, klären die Bedingungen und Anpassungen und zeigen Fehlerquellen sowie Best-Practise-Vorschläge auf. Neben den theoretischen Elementen hat jeder Teilnehmer eine eigene Maschine, mit der die gezeigten Dinge praktisch nachvollzogen werden. Nach der Erst-Installation befassen wir uns ausgiebig mit Hyper-V als Einzel-Installation. Dieser Schulungs-Block nimmt ca. eineinhalb Tage in Anspruch.

Netzwerk und Hochverfügbarkeit ohne Failover-Cluster

In diesem Block werden unter anderem die Themen Netzwerk mit Hyper-V, Hyper-V Replica und Livemigration ohne Failover-Cluster besprochen. Wir zeigen Möglichkeiten auf wie Sie Ihre Umgebung besser vor Ausfällen schützen können, die zur Verfügung gestellten Möglichkeiten kennenlernen und später optimal einsetzen können. Dieser Kursabschnitt nimmt ebenfalls ca. eineinhalb Tage in Anspruch.

Aufbau und Betrieb einer hochverfügbaren Lösung mit Hilfe eines Failover-Clusters

Nachdem wir in den ersten drei Tagen einiges an Grundwissen vermittelt haben, schließen sich in diesem Block jeweils zwei Teilnehmer zusammen, um jeweils ein Knoten in einem Failover-Cluster zu sein. Nach den theoretischen Erklärungen werden die gezeigten Informationen ebenfalls praktisch von jedem Schulungsteilnehmer in verschiedenen Labs wiederholt, um das Wissen zu vertiefen und um die Möglichkeit zu haben, spezifische Fragen zu stellen. Dieser Block ist für Tag vier geplant.

Migration, Monitoring, Backup und PowerShell

Am letzten Tag des Kurses gehen wir auf die Migration einer bestehenden Installation, dem Monitoring auf Einzelhosts sowie im Failover-Cluster ein, schauen uns die Backup-Möglichkeiten an und gehen auf das Management per PowerShell ein. Hier besteht zusätzlich die Möglichkeit, von den Kursteilnehmern gewünschte Themen anzusprechen oder auf aktuelle Beispiele bzw. Fragen einzugehen.

 

Stichpunkte aus dem PowerKurs Inhalt:

•    Hyper-V Grundlagen

•    Installation Windows Server 2012 mit Hyper-V

•    Praxis mit dem Hyper-V Manager

•    Netzwerke

•    Installation, Export und Import von VMs

•    Snapshots

•    Shared Nothing Livemigration

•    Hyper-V Replica

•    Hyper-V extensible Switch

•    Netzwerkteaming

•    SMB 3.0

•    Live Storage Migration

•    virtueller Fibre Channel

•    Converged Network

•    iSCSI und MPIO

•    Microsoft Hochverfügbarkeit heute und gestern

•    Netzwerkdesign für den Failovercluster

•    Failovercluster Manager

•    CSV 2.0

•    Cluster aware Updating (CAU)

•    CSV Cache

•    VM Monitoring

•    Clusterspielereien

•    PowerShell 3.0

•    Scale-out Fileserver

•    Cluster in a Box (CiB)

•    Hyper-V Server 2012

•    Sicherung und Recovery von VMs

•    P2V bzw. V2V

•    Hyper-V Upgrade Migration

•    Hochverfügbarer VM Cluster

Powerkurs Schulungsraum:

 

powerkurs-raum

 

Gruppenfoto der Teilnehmer vom Mai 2012:

PK-Teilnehmer-Mai-2012

 

Gruppenfoto der ADN-Teilnehmer vom Juli 2012:

Teilnehmer_Juli

 

Gruppenfoto der Teilnehmer vom Januar 2013:

Teilnehmer_Januar

 

Gruppenfoto der Traicen-Teilnehmer Training vom Juni 2013:

Foto

 

Gruppenfoto der Teilnehmer vom Januar 2014:

Foto 1

 

Der Kurs und die vermittelten Inhalte sprechen Sie an? Dann melden Sie sich am besten direkt für den nächsten Kurs an und reservieren Sie sich einen der begrenzten Plätze!

 

 

 

 

Was Teilnehmer über den Kurs sagen (Testimonials):

Martin Geuß
(MVP Windows Expert-Consumer)

image http://www.drwindows.de

Von Null auf „Hyper-Vissend“ in einer knappen Woche – der Powerkurs von Carsten Rachfahl hält, was er verspricht.Das Lerntempo ist sportlich, das Erfolgserlebnis am Ende dafür umso größer. Und dennoch kann ich den Kurs auch Interessenten ohne jegliche Vorbildung zum Thema Virtualisierung uneingeschränkt empfehlen. Das kann ich so sicher sagen, weil genau das bei mir gegeben war. Natürlich muss das angeeignete Wissen anschließend in der Praxis vertieft und gefestigt werden – dafür fühle ich mich bestens gerüstet.
Jochen Leekes
(Microsoft Certified Trainer)

Jochen Leekes

Hallo Carsten,vielen Dank für den fantastischen Hyper-V Powerkurs.

Manuel Bräuer
(Teilnehmer)

www.manu-b.de

Bin selbst seit über 10 Jahren Trainer und wollte (musste) mich im Bereich Hyper-V weiterbilden.

Habe viele Dinge mitgenommen, die ich so vorher nicht wusste.

Auf einer Skala von Eins bis Neun gebe ich für den Kurs eine Zehn. Geballtes Wissen mit geballter Motivation in 5 Tagen vermittelt.Praxisnah mit modernen Schulungssystemen in einer kleinen Gruppe bei lockerer Atmosphäre im idyllischen Hallenberg.Weitere Rezession auf Blog lesen …

Marco Estenfelder
(IT Netzwerktechniker)

clip_image001

Hallo Carsten, ich wollte mich nochmal recht herzlich bei Dir bedanken für diesen tollen fünf Tage Hyper-V Kurs. In diesen 5 Tagen habe ich sehr viel über Hyper-V gelernt und werde es auch (erst mal privat) einsetzen.

Besonderes deine Ausführlichen Erläuterungen über das Thema und die angenehme Atmosphäre haben mir sehr gefallen.

Auch das Organisatorische hat super funktioniert (Essen war auch sehr lecker).

Fazit: Ich werde den Powerkurs auf jeden Fall weiter empfehlen.

Norbert Klenner
(MVP Exchange)

image

http://portal.msxforum.de

Hallo Carsten,Der Powerkurs hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt sondern übertroffen.

Besonders hervorzuheben ist für mich:- Inhalt des Kurses

- Ausstattung der Schulungsrechner hervorragend

- Kompetenz

- Sowie das ganze „Drumherum“

Da ich selber ein Forum betreibe, weiß ich, wovon ich spreche: http://portal.msxforum.de

P.S.: Ich freue mich auf den Aufbaukurs 2012!

Maik Koster
(MVP Setup & Deployment)

KosterMaik-Zuschnitt-Breite200

zum Blog von Maik Koster

„Aus der Praxis, für die Praxis“, beschreibt den Hyper-V Powerkurs wohl am treffendsten.In entspannter Atmosphäre vermittelt Carsten Rachfahl alle notwendigen technischen und theoretischen Grundkenntnisse für die Einrichtung und den Betrieb von Hyper-V Servern. Das Umsetzen dieser Kenntnisse in die Praxis macht an den sehr gut ausgestatteten und schnellen Schulungsrechnern einfach nur Spass und lädt dazu ein, auch nach dem offiziellen Ende des jeweiligen Kurstages noch zu verweilen und weiter zu probieren. Auch komplexere und anspruchsvollere Themen wie Cluster und Hochverfügbarkeit werden nicht nur kurz theoretisch angerissen, sondern immer auch praktisch umgesetzt. Wer wollte nicht schon immer mal einfach ein Kabel aus einem Clusterknoten ziehen, während eine Virtuelle Maschine live auf eine anderes System verschoben wird.

Sehr gut hat mir einerseits die fachliche Tiefe des Vermittelten gefallen, andererseits aber auch der Bezug zur Praxis. Gerade diese Erfahrungen, Best-Practices und kleinen Hinweise am Rande machen den Mehrwert dieses Kurses aus.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass der Hyper-V Powerkurs meine Erwartungen weit übertroffen hat und ich ihn nur weiter empfehlen kann und werde.

Wolfgang Fecke
(Microsoft Certified Trainer)

Wolfgang Fecke

http://fecke-it.de

Als MCT habe ich häufig mit dem Hyper-V auf Windows Server 2008 R2 zu tun, allerdings dann eher als Anwender. Da das Thema Hyper-V einen immer größeren Stellenwert in der IT einnimmt wollte ich meine Kenntnisse dazu vertiefen und ich entschied mich, den Hyper-V Powerkurs zu besuchen. Meine Erwartungen an den Kurs wurden vollständig erfüllt.Der Schulungsraum war mit sehr moderner Technik ausgestattet, da heißt die Hardware der Schulungsrechner ließ keine Wünsche offen. Solche Schulungsräume wünsche ich mir als Trainer auch für meine Schulungen. Die Ausstattung des Schulungsraums ist durchdacht, sehr leise und trotzdem sehr Leistungsfähig, vom Schulungs-PC bis zum Beamer. Viele Punkte die ich in meinem Trainerleben sonst an Schulungsräumen bemängle waren dort hervorragend gelöst. Das Schulungskonzept ist gut strukturiert und Topaktuell, so haben wir uns nicht nur mit der vorhanden Hyper-V Lösung unter Windows Server 2008 R2 beschäftigt sondern auch schon praktische Einblicke in die neuen Möglichkeiten des Windows Server 2012 (RC) gewonnen.

Der Kurs vermittelte mir viele Kenntnisse zur Einrichtung und zum Betrieb eines Hyper-V Servers doch auch die Praxis kam nicht zu kurz und die theoretisch vermittelten Kenntnisse konnte ich dann praktisch umsetzten. Selbst die Hochverfügbarkeit des Servers mittels Failover-Cluster haben wir eingerichtet und ausprobiert.

Herr Rachfahl vermittelt die Kursinhalte sehr kompetent und hat viele Beispiele aus der Praxis in den Kurs mit einfließen lassen, so dass es nicht nur eine trockene Wissensvermittlung war. Man merkt, dass ihm das Thema am Herzen liegt und viel Spaß macht und dieses macht sich natürlich auch im Kurs positiv bemerkbar.

Ich habe mich in der Schulung sehr wohl gefühlt und würde jederzeit wieder dort einen Kurs besuchen und kann den Kurs nur empfehlen. Die Inhalte gehen deutlich über das normale Schulungsniveau hinaus und vermitteln eine gute Grundlage für den Einsatz und Betrieb des Hyper-V Servers.

Bernd Jäger
(Systems Engineer)

clip_image001[1] 
(NetApp Deutschland GmbH)

Der HyperV Powerkurs im Sauerland ist Pflichtprogramm für alle Servervirtualisierungsspezialisten aber auch Neueinsteiger in diesem Thema. Diese Jahr aber vor allem im kommenden wird  das Interesse ein großes sein. Der Windows Server 2012 und dessen HyperV Funktion ist ein „Marktsegmentbegleiter“  auf den VMware sich einstellt und das zu Recht. Viele nützliche neue Funktionen und Weiterentwicklungen die Microsoft in diesen Produkt vereint hat sind schon jetzt verfügbar. Jetzt warten wir noch auf die volle Management Funktion mit Systemcenter und es ist eine umfassende Lösung sowie kostengünstige Alternative zu den bekannten Implementierungen.

Umfassend hat uns die Rachfahl IT mit Ihrem Team betreut und in der richtigen technischen Detailtiefe inklusive sehr gut vorbereiteten Labs dem Thema näher gebracht. Zu vermissen ist alleine die neutralere Marktbetrachtung und ein Blick auch über den Tellerrand um eine vergleichbareres Bild zu bekommen. Somit aber eine idealer Kurs für VMware Umsteiger, denn Wissen zum aktuellen Marktführer VMware ist nicht Teil des abwechslungsreichen Stoffs. Der Fokus liegt klar auf der HyperV Rolle was ein wochenfüllenden Programm welches nie langweilig wird zur Folge hat. Es ist sehr positiv den Enthusiasmus der Trainer zu Produkten und Funktionen zu erleben. Man merkt hier ist man überzeugt von dem was unterrichtet. Die Lokation ist ideal für eine solch tiefgehende Schulung. Abgelegen mit günstigen sehr hochwertigen Unterkünften wird man bei sehr guter Küche auch außerhalb der Schulung verwöhnt. Eine Fokusierung auf das Kerngeschäft (KMU) der Rachfahl IT findet sich auch in der Themenvermittlung wieder. Ein felxibles und sehr gut ausgebildetes Team erwartet den Teilnehmer ebenso wie ein umfassenden Support auch in den Labs. Die Labumgebung wird, man kann es kaum glauben in  Zeiten der Cloud, mit echter Hardware zu den eigenen Füßen praktisch geräuschlos zur Verfügung gestellt.

Teilnahme ist Pflicht für alle HyperV Jünger und jene die es werden wollen.

Petra Lipp  (Teilnehmerin)clip_image001

(Bechtle IT Systemhaus Ulm)

Hallo Carsten,
als glückliche Gewinnerin des Hyper-V Powerkurses bei deiner diesjährigen Auslosung, möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich für den Gewinn wie auch für eurer liebevolles Willkommen bei dir, deiner Frau und eurem Team bedanken.

Da mich Hyper-V  schon einige Zeit begleitet, wollte ich in deinem Kurs mein Wissen vertiefen und gleichzeitig die neuen Funktionen  und Möglichkeiten der Hyper-V Rolle im Windows Server 2012 näher kennen lernen.

Meine Erwartungen wurden auf ganzer Linie erfüllt.
Das Konzept zwischen Theorie und Praxisteilen finde ich gut gelungen. Euer Schulungsraum ist sehr gut ausgestattet und lädt zum üben und ausprobieren ein.

Kurz gesagt die habe mich in dieser Woche bei euch sehr wohl gefühlt und bin mit viel Input im Gepäck wieder nach Hause gefahren.

So gerüstet freue ich mich auf viele neue Hyper-V Projekte.
Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Erfolg.

Markus Kost

(Teilnehmer)

mk_sw (1)

(ITZ Essen – ein Unternehmen der Bechtle Gruppe)

Microsoft Virtualisierungs – Know-How aus erster Hand.
5 Tage Deepdive mit Carsten ist das Beste was man als IT Verantwortlicher/Berater machen kann.
Klare und Verständliche Übersicht der Funktionen und für mich sehr wichtig; kein blabla sondern Hands-On!
Fragen werden von Carsten sofort beantwortet und mit Wissen aus Projekten begründet.
Die Kombination aus Schulung und Praxiswissen ist auch für Virtualisierungsneulinge geeignet.
Ich habe während der Schulung wie auch im Einzelgespräch gemerkt, dass Carsten einer der besten Hyper-V Spezialisten in Deutschland ist.

Die Ausstattung der Räume ist sehr gut. Mit der Technischen Ausstattung ist es möglich verschiedene Szenarien abzubilden wie auch abzureißen.
Ich kann die Schulung jedem Empfehlen, der sich mit dem Thema Microsoft Virtualisierung beschäftigen möchte.

Auch die VMware Experten :)

Florian Klaffenbach
(Solution Expert – Microsoft & Cloud Computing)

image

(Dell Deutschland)Privat:
www.datacenter-flo.de

Job:
www.dell.de/techcenter

Was soll man zum Powerkurs sagen? Für mich ist es einer der besten Classroom Kurse, die ich im Microsoft Umfeld bis jetzt miterleben durfte.

Das geballte Praxiswissen von Carsten und Jan fliest genauso in den Kurs mit ein, wie ihr Wissen über mögliche Szenarien und Deployment Strategien. Solltet Ihr z.B. mit einem konkreten Projekt in den Kurs kommen, ist Carsten gerne bereit Ideen und Usecases mit euch durchzugehen und seine Eindrücke zu vermitteln.

Der Kurs ist so gut aufgesetzt, dass man sowohl als Newby und Expert in den Kurs kommen kann. Selbst bei den Einstiegsthemen an den ersten Tagen, finden Carsten und Jan noch einige Tricks und Kniffe die man sicher noch nicht kennt. Zu dem bindet Carsten auch das Wissen seiner Teilnehmer mit ein.

Was ebenfalls sehr spannend ist. Sollte Carsten z.B. gerade besondere Hardware oder Software im Haus haben, wird diese auch direkt in das Training mit eingebaut. Dadurch ergänzt er die jeweils sehr gut bis perfekte Trainingsausstattung.

Ein solch geballtes Hyper-V wissen wird aktuell in keinem von Microsofts angebotenen MOC Kursen vermittelt. Dies kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Im August 2012 gab mir Microsoft die Gelegenheit an der Beta für den aktuellen Microsoft Upgradekurs von Windows Server 2008 auf Windows Server 2012 teilzunehmen und meine Ideen einfließen zu lassen. Leider fehlt es hier im Bereich Hyper-V an Tiefe. Wäre ich vorher bei Carsten gewesen, hätte ich die Kollegen von Microsoft zum Thema Hyper-V an Carsten verwiesen. ;)

Ja kommen wir zum Randthema Essen. Das Thema Verpflegung spielt während Kursen auch eine wichtige Rolle. Stellt aber bei Rachfahls kein Problem dar. Es gibt jederzeit genug Getränke, Süßigkeiten, Obst und andere leckere Sachen. Für das Mittagessen ist auch gesorgt. Mittags wird ein Tisch in einem der 4-Sterne Restaurants reserviert und ihr könnt zwischen zwei Gerichten wählen.

Alles in allem, nicht nur ein Hyper-V Training sondern eher ein Trainingsadventure oder Bildungsurlaub. ;)

Vielen Dank für die tolle Woche!

Andy Wendel
(MCT /MCLC /MCSE / MCSA)

clip_image002

(Leitender Rettungsschwimmer LifesaversGermany)
http://www.lifesavers.de

Irgendwann waren wir Freunde über Facebook. Und dann erzählte Carsten mir, dass er einen power Kurs planen würde für hyper-V. relativ schnell bekam ich die Inhalte von diesem Kurs und war absolut begeistert. Ich selber arbeitete damals schon länger mit Hyper-V und wurde sogar von einem Premier Field Engenieer von Microsoft ausgebildet. Nach dem studierende Inhalte auf mich bereits klar dass die ersten 2-3 Tage für mich einige der Wiederholung bedeuten würden, war damit hatte ich gerechnet. Also fragte ich Carsten wann und wo er den Kurs halten würd.  Daraufhin entgegnete er, dass dies noch nicht geplant wäre. Wir kamen die Idee an meinem Arbeitgeber, ein Schulungs Unternehmen, diesen Kurs anbieten zu können. Gesagt, getan  – nach einigen Verhandlungen wurde der Kurs terminiert. Carsten bat mich darum am ersten Tag bereits um 8:00 Uhr da zu sein, obwohl der Kurs erst um 9:30 Uhr beginnen sollte. Ich dachte mir nur: “Warum 8:00 Uhr?“ Die Antwort war ganz einfach als ich um 8:00 Uhr in der Firma war. Für jeden Teilnehmer hatte Carsten einen eigenen Rechner mitgebracht bis zu 32 GB Arbeitsspeicher, mehreren SSD Festplatten und sechs Netzwerkkarten. Das musste erst einmal alles ausgepackt werden um bei einer Teilnehmeranzahl von acht Teilnehmern mussten erstmal alle Netzwerkkarten über mitgebrachte Gigabit Switch verkabelt werden. Das Sein der äußerst interessant aus aber es gab einen die Möglichkeit viel durchzutesten. Als der  Kurs begann erlebte ich ein absolut  routinierten und extrem kompetente Trainer. Ersten zweieinhalb Tage waren für mich durchaus Wiederholungs aber an vielen Ecken und enden dabei doch etwas was ich auch noch nicht gewusst habe. Ab Mittwoch mit Dach Dienstag höllisch zur Sache. Diverse Clusterspielereien, SMB 3.0, Infiniband, der redirected Mode im Cluster und vieles mehr forderten die Teilnehmer bis ans Maximum. Ich kann nur sagen das dieser Kurs, ungemein freundlich und kompetent geleistet von Carsten Rachfahl, eine der besten Kurse der letzten Jahre war. Dieser Kurs bekommt von mir mit bestem Gewissen zehn von zehn möglichen Punkten.