Hyper-V: Löschen von virtuellen Maschinen dauert lange | Hyper-V Server Blog

Hyper-V: Löschen von virtuellen Maschinen dauert lange

Manchmal kann es beim Löschen einer virtuellen Maschine ziemlich lange dauern, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Die Ursache hierfür liegt sehr wahrscheinlich an der Tatsache, das Snapshots bei dieser Maschine erstellt wurden (Mehr zum Thema Snapshots). Beim Löschen der virtuellen Maschine wird diese nicht einfach aus der Konsole gelöscht, sondern vor dem eigentlichen Löschen werden die Snapshots “gemerged”, also integriert. Dies dauert genau so lange, wie wenn man einen Snapshot löscht.

Wer also die virtuelle Maschine nicht mehr benötigt, kann folgenden Trick anwenden, um ein schnelles Löschen zu erreichen:

Anwenden des ersten Snapshots durch einen Rechtsklick auf eben diesen, “Anwenden” auswählen und einen kurzen Moment warten.

hyper-v-loeschen-dauert-lange-01Nach ein paar Sekunden ist die Maschine in dem Zustand “gespeichert”. Nun kann man in dem Kontextmenü, was man durch einen Rechtsklick auf die virtuelle Maschine erhält, die Option “Löschen” auswählen. Das Löschen der Maschine dauert nach dieser “Vorbereitung” ebenfalls nur wenige Sekunden anstatt mehreren Minuten/Stunden.

Die eigentlichen Dateien der virtuellen Maschine sind noch auf der Festplatte und müssen von Hand gelöscht werden.

Ich hoffe ich kann durch diesen Tipp ein paar Leuten wertvolle Zeit schenken…

Jan Kappen
 

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitete bis August 2018 bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Seit September 2018 arbeitet er als Senior Netzwerk- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Seit 2015 wird Jan Kappen im Bereich "File System Storage" bzw. "Cloud & Datacenter Management" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

>