Video: Installation der Linux Integration Services 3.2 unter CentOS - Hyper-V Server Blog

Video: Installation der Linux Integration Services 3.2 unter CentOS

CentOS-6.2-mit-den-LinuxIC-3.2-und-MausunterstuetzungDa seit kurzem sowohl CentOS 6.2 als auch die Linux Integration Services in der Version 3.2 verfügbar sind, habe ich mich natürlich direkt an die Installation begeben. Das Besondere an der Version 3.2 ist, das dieses Mal endlich die Mausunterstützung mit in die Treiber integriert wurde. Um dieses durchaus nette Feature zu zeigen habe ich ein Video der Installation gemacht.

 

Hier noch eine Liste mit weiteren Informationen und der Download-Möglichkeit des CentOS und der Treiber.

Ben Armstrong – Linux Integration Services Version v3.2 for Hyper-V now available

Download: Linux Integration Services for Hyper-V v3.2

Download: CentOS

Für alle die keine Lust haben das Video anzuschauen:

Nach der Installation von CentOS mounten wir die ISO-Datei mit den Treiber-Dateien. Danach werden die folgenden Befehle ausgeführt

mount /dev/cdrom /media

cd /media

./install.sh

Mit diesen drei Befehlen wird das DVD-ROM nach /media gemappt. Nach einem Wechsel in das Verzeichnis wird die Datei install.sh ausgeführt. Nach einem Reboot der Maschine sind die Treiber installiert und nutzbar.

Jan Kappen
 

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitete bis August 2018 bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Seit September 2018 arbeitet er als Senior Netzwerk- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Seit 2015 wird Jan Kappen im Bereich "File System Storage" bzw. "Cloud & Datacenter Management" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

  • Andi sagt:

    2 Dinge sind mir aufgefallen (minimal-Installation ohne GUI):
    – eth0 muss immer noch manuell konfiguriert werden (RHEL/CentOS Problem)
    – Anscheinend passt was am HV-BIOS nicht, denn – KERN_ERR „SRAT: Hotplug area too small\n“) – wird geworfen. Inwiefern sich das auf den laufenden Betrieb auswirkt, weiß ich aber leider nicht.

  • Jan Kappen sagt:

    Hi,
    das Problem mit der eth0 hatte ich bei einer Server-Installation ebenfalls, bei der GUI-Installation scheint es das Problem nicht zu geben. Kernel 3.3 ist in die Testphase gegangen, mal gucken ob sich was ändert. Ich habe hier bei uns intern seit dem Release der neuen Additions ein CentOS laufen, bisher gab es keine Probleme…
    Gruß, Jan

  • Auf CentOS 5.7 klappts leider nicht.
    Die Installation der Treiber funktioniert einigermaßen mit der v2 Version, die 1.0 zerschießt das System mal ganz lustig.

    Vielleicht mal als Tip – ich selbst hab es jetzt noch nicht getested:
    Die Linux Tools v2 funktionieren, allerdings geht die Maus immer noch nicht. Nach ein bischen suchen bin ich auf diese Seite gestoßen:

    http://www.xen.org/products/satori.html

    Vielleicht hilft es ja jemandem weiter. Ich selbst komm erst am WE dazu das mal zu testen.

  • Jan Kappen sagt:

    Hallo Torsten,
    das Projekt Satori ist genau das, was mit den neuen Integrationsdienste nicht! mehr benötigt wird…
    Wie es mit einer Version von CentOS vor Version 6 aussieht weiß ich nicht, das habe ich nicht getestet…
    Gruß, Jan

  • >