Deutsche Technet Webcast zu RemoteFX und Dynamic Memory - Hyper-V Server Blog

Deutsche Technet Webcast zu RemoteFX und Dynamic Memory

PlayPlay

Ralf M. Schnell (Technical Evangelist Microsoft Deutschland) hat im Rahmen des Technet Online drei sehr gute Webcast zu den Neuerungen im Windows Server 2008 R2 SP1 gehalten. Diese sind bei uns zum Anschauen downloadbar. Wer sich einen Überblick verschaffen will, schaut sich den Level 200 Webcast “Dynamic Memory und RemoteFX” an. Wer danach Geschmack auf mehr bekommen hat (so wie ich), der kann in den Level 400 Webcasts “RemoteFX Deep Drive” und “Dynamic Memory Deep Drive” alles Wissenswerte zu den Themen erfahren. Ich fand es jedenfalls sehr Informativ und habe auch noch einiges Neues gelernt (Stichwort: die neue USB Umleitung).

Im Folgenden findet ihr die Videos und Microsofts Beschreibung der Inhalte.

Viel Spaß beim Anschauen.


Dynamic Memory und RemoteFX (Level 200) – Überblick über das Service Pack 1 für Windows Server 2008 R2 und Windows 7




Das Service Pack 1 für Windows Server 2008 R2 enthält mit Dynamic Memory und Remote FX zwei neue Funktionen, die insbesondere im Zusammenhang mit Desktopvirtualisierung die Effizienz deutlich steigern und neue Anwendungsszenarien erschließen. Sie erfahren in diesem Webcast, was diese Funktionen leisten und wie sie zu konfigurieren sind.


RemoteFX Deep Drive (Level 400)




RemoteFX beinhaltet zwei wichtige Neuerungen für Hosted Deskop-Szenarien. Zum einen können Applikationen im Hosted Desktop nun die Hardwarebeschleunigung einer Grafikkarte im Hyper-V-Host nutzen, zum anderen können über die USB-Umleitung beliebige USB-Geräte an den Hosted Desktop umgeleitet werden. Wir zeigen in diesem Webcast die Funktionalität und Konfiguration, erklären die Voraussetzungen auf der Server- und Client-Seite sowie die Integration mit Partnerlösungen.


Dynamic Memory Deep Drive (Level 400)




Mit Dynamic Memory können Sie den Virtuellen Maschinen unter Hyper-V Arbeitsspeicher dynamisch und lastabhängig zur Verfügung stellen. Wir erklären in diesem Webcast, wie Dynamic Memory funktioniert – und auch, warum das nichts mit ‚Memory Overcommit‘ zu tun hat!


Weiterführende Links

Ralf Schnell Blog http://blogs.technet.com/b/ralfschnell/

Windows Server TechCenter (inklusive Downloads und technische Bibliothek) auf TechNet online

http://technet.microsoft.com/de-de/default.aspx/

Windows Server 2008-Blog http://blogs.technet.com/b/windowsservergermany/

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

  • Prettner sagt:

    Video

    Dynamic Memory Deep Drive (Level 400)

    ist leider nicht auffindbar. Hätten ie einen neuen link?

  • >