Windows Server 2008 R2 und Hyper-V R2 RTM | Hyper-V Server Blog

Windows Server 2008 R2 und Hyper-V R2 RTM

Diese Woche ist schon was besonderes: Vorgestern steuerte Microsoft der Linux Kernel Community die Hyper-V Integrationsdienste mal eben so bei und heute wird der Release to Manafacture (kurz RTM) Status für den Windows Server 2008 R2, Hyper-V R2 und Hyper-V Server 2008 R2 bekannt gegeben (nachzulesen auf dem Microsoft Virtualisierungs Team Blog). Der dort erschiene Artikel verweist auf einen Blogpost des Windows Server Division WebLogs in dem verbal gefeiert wird (Zitat:”Sun shining, birds singing, children dancing in the streets.”). Dort wird die Verfügbarkeit des Produkt folgendermaßen beschrieben: Die Evaluierungsversion soll in der ersten August Hälfte zum Download bereitstehen und Software Assurance Kunden erhalten dann den Windows Server 2008 R2 in der zweiten August Hälfte. Ich vermute das damit allerdings erstmal die englische Sprachversion gemeint ist und wir auf die deutsche Version noch ein bisschen länger warten müssen. Trotzdem sind das gute Nachrichten also feiern wir mit Microsoft mit und lassen auch wir die Sonne scheint, die Vögel singen und die Kinder in den Strassen feiern.

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

  • af sagt:

    Ich spiele ja mit dem RC schon mächtig rum. VMs zwischen den Knoten hin und herschieben klappt auch wunderbar. Nur, wie kann ich nach dem Verschieben einen Knoten physisch abschalten? Zum Beispiel um Hardware auszutauschen. So daß zeitweise nur ein Knoten im Cluster bleibt.
    Kennt da jemand ein How-to? Ich bin ein ziemlicher einsteiger bei der Sache.

  • Hallo af, du hast zwei Möglichkeiten: erstens, wenn es o.k. ist das deine VMs für die Zeit der Wartung nicht verfügbar sind, fährst den Host herunter und führst was immer du willst mit dem Host durch. Oder zweitens, falls deine VMs weiterhin verfügbar sein sollen migrierst du alle VMs auf einen anderen Host im Cluster und fährst dann die Maschine herunter. Carsten

  • af sagt:

    Danke,

    nachdem ich jetzt noch das Clusterquorum richtig konfiguriert habe klappt das so wie beschrieben. Nur genug RAM sollten die Hosts haben.

  • >