Vorsicht beim Oktober Patch 2017 KB4041691 | Hyper-V Server Blog

Vorsicht beim Oktober Patch 2017 KB4041691

​Bitte den Oktober Patch 2017 KB4041691 nur nach intensiven Tests installieren. Es häufen sich gerade die Berichte, dass es beim Booten der VMs mit Windows 10 und Windows Server 2016 zu Problemen kommt. Sobald wir näheres wissen werden wir es an dieser Stelle veröffentlichen.

​Update:

Unser MVP Kollege Didier Van Hoye hat auf seinem Blog einen ausführliche Analyse des Problems und eine Fehlerbehebung gepostet!

Petra Lipp
 

Petra Lipp ist ausgebildete Datenverarbeitungskauffrau mit 20 jähriger Berufserfahrung. Seit Februar 2015 verstärkt sie das Team der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co KG. Petra Lipp ist MCSE Private Cloud, MCSA Windows Server 2012 und 2008, MCITP Virtualization Administrator on Windows Server 2008 R2, MCITP Enterprise Administrator on Windows Server 2008, VEEAM Certified Engineer (VMCE)

  • Gernot sagt:

    Leider schon zu spät, musste heute eine VM aus dem Backup restoren – aber zumindest ein Backup Test :-)
    Danke für den Hinweis

  • MMax sagt:

    Schwierig.

    Von: https://deploymentbunny.com/2017/10/11/the-october-2017-update-inaccessible-boot-device/

    “This only affects systems that are managed trough WSUS and the patches was approved at the same time as the “delta” updates also was approved. Those updates was never intended to show up in WSUS, they should be deleted/Declined. You should NEVER have Delta updates in WSUS. It was a “woops” somewhere. But if they were approved, and distributed, and download, and installed at the SAME time as the full patch, then you are affected”

    –> Was ist wenn Windows Update interaktiv oder per CAU installiert werden?

    Unter CAU war Stand heute das o.g. “Delta” Update KB4041691 nicht, wohl aber das Kumulative Update KB4041691 zur Auswahl?!
    CAU holt per Default die Einstellungen direkt von MS
    Vielleicht ist es bereits seitens MS gefixt?!

  • >