Linux im Hyper-V – Ubuntu und Debian mit neuen Integrations Komponenten - Hyper-V Server Blog

Linux im Hyper-V – Ubuntu und Debian mit neuen Integrations Komponenten

linux_hyper-v_r2 (2)

In der letzten Woche bin ich über zwei Artikel gestoßen, die sich mit Hyper-V und Linux befassen:

Der erste Blogpost mit dem Titel “Installing Ubuntu Server 10.10 on Hyper-V” brachte Ben Amstrong auf seinem “Virtual PC Guy`s Blog”. Dort zeigt er mit sehr vielen Screenshots, wie man einen Umbuntu 10.10 Server installiert und dann durch einfaches Ergänzen der Hyper-V Kernelmodule in die Boot Ramdisk diese System enlightened. Ich habe es nachvollzogen: es funktioniert.

Der zweite Artikel “Debian 2.6.36 kernel upgrade for Hyper-V Client drivers” ist auf dem Blog von “Yusuf Ozturk” erschienen. Er geht einen anderen Weg als Ben. Er stellt einen fertigen Kernel zum Download bereit. Man installiert sich eine Debian 5.0.6 und lädt dann seinen Kernel hinzu. Nach Modifikation der Boot Ramdisk und beim nächsten Booten ist dann Debian enlightened. Auch das habe ich nachgestellt und auch das funktioniert.

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

>