Update unseres Powershell Sicherungsscripts auf Version 1.0 - Hyper-V Server Blog

Update unseres Powershell Sicherungsscripts auf Version 1.0

Unser Artikel Hyper-V Sicherung mittels Powershell Script erfreut sich, auch nach einem Jahr, einer sehr großen Beliebtheit. In den momentan 60 Kommentaren gibt es einige Anregungen, was man noch ergänzen kann. Ich habe zwei Dinge herausgepickt:

-TurnOff Mit diesem Parameter startet das Script die VM nach dem Export nicht wieder.

-StartDelay <Sekunden>

Der Start der VM wird um <Sekunden> verzögert.

Der StartDelay Befehl ist sehr hilfreich, wenn man große VMs auf externe USB-Festplatten exportiert oder nach

dem Export kopiert. Hierbei scheint die Parent Partition den Host Hauptspeicher zu nutzen, um den Zugriff auf die meist langsame USB-Festplatte zu cachen. Je nachdem wie groß die VM und wie langsam die externe USB-Platte ist, kann das schon einige GB des Hauptspeichers in der Parent Partition “fressen”. Es scheint nun, dass für Windows das Kopieren abgeschlossen ist, wenn alle Daten im Speicher liegen. Das Betriebsystem meldet “Kopiervorgang fertig” , das Script startet die VM, das System möchte den RAM für die VM reservieren und erhält ihn nicht, da nicht genügend Speicher frei ist.

Ihr findet das upgedatete Script und den aktualisierten Post mit einigen Beispielen und einer Anleitung, wie man das Backup automatisierten kann hier: Hyper-V Sicherung mittels Powershell Script.

P.S.: Wenn Ihr unser Script schätzt, dann belohnt uns doch indem ihr 5 Minuten für eine Pinpoint Bewertung von unserem Blog investiert: https://pinpoint.microsoft.com/de-DE/Review.aspx?gId=1&Id=4294998082

Carsten Rachfahl
 

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

  • Christian sagt:

    Hallo,

    Wegen der Problematik des überschwenglichen haben wir uns längere Zeit intensiv mit Microsoft auseinandergesetzt. Das Resultat nach Monaten ist dieser heute released Fix/KB: http://support.microsoft.com/kb/2547551

    Die Betaversion des Patches war erfolgversprechend und Tests mit dem definitiven Fix sind effektiv überzeugend!

  • >