SCOM 2012 R2 Konsole lässt sich nicht mehr starten - Hyper-V Server Blog

SCOM 2012 R2 Konsole lässt sich nicht mehr starten

image

 

Nach einem Neustart des Servers kann ich die SCOM Konsole nicht mehr starten. Es erscheint folgende Fehlermeldung.

In der Ereignisanzeige unter Anwendung taucht die Event-ID 1000 und die Event-ID 1026 auf. Folgende Fehlertexte werden hierzu ausgegeben.

 

Event-ID 1000:

Faulting application name: Microsoft.Mom.Sdk.ServiceHost.exe, version: 7.5.3070.0, time stamp: 0x520d7e93
Faulting module name: KERNELBASE.dll, version: 6.3.9600.18007, time stamp: 0x55c4c341
Exception code: 0xe0434352
Fault offset: 0x000000000000871c
Faulting process id: 0x704
Faulting application start time: 0x01d14fa681d49d5d
Faulting application path: D:\Program Files\Microsoft System Center 2012 R2\Operations Manager\Server\Microsoft.Mom.Sdk.ServiceHost.exe
Faulting module path: C:\Windows\system32\KERNELBASE.dll
Report Id: 2d31d39f-bb9a-11e5-80cd-00155e650107
Faulting package full name:
Faulting package-relative application ID:

Event-ID 1026:

Application: Microsoft.Mom.Sdk.ServiceHost.exe
Framework Version: v4.0.30319
Description: The process was terminated due to an unhandled exception.
Exception Info: Microsoft.EnterpriseManagement.Common.SdkServiceNotInitializedException
Stack:
at Microsoft.EnterpriseManagement.ServiceDataLayer.DispatcherService.get_Container()
at Microsoft.EnterpriseManagement.Mom.Sdk.Service.SdkSubService+SdkChannel.Start()
at System.Threading.ExecutionContext.RunInternal(System.Threading.ExecutionContext, System.Threading.ContextCallback, System.Object, Boolean)
at System.Threading.ExecutionContext.Run(System.Threading.ExecutionContext, System.Threading.ContextCallback, System.Object, Boolean)
at System.Threading.QueueUserWorkItemCallback.System.Threading.IThreadPoolWorkItem.ExecuteWorkItem()
at System.Threading.ThreadPoolWorkQueue.Dispatch()

Grund dafür ist, dass der “System Center Data Access Service” entweder nicht gestartet ist, oder aber während des SCOM Konsolenaufrufs stoppt. Ursache ist ein nicht korrekter Datenbankzugriff – doch ich konnte bei den Berechtigungen die auf der OperationsManager Datenbank gesetzt sind keinen Fehler erkennen, alles scheint soweit korrekt eingestellt zu sein.

Ich habe viel im Internet nach Lösungsmöglichkeiten gesucht, aber so richtig viel hilfreiches konnte ich nicht finden und war schon drauf und dran den SCOM und den dazugehörigen SQL Server neu zu installieren. Zum Glück bin ich doch noch auf einen Artikel gestoßen der mir weitergeholfen hat. Man soll die Hoffnung eben nie aufgeben – hier der Link zu dem hilfreichen Blogbeitrag….

http://www.cla5h.com/scom-2012-issue-the-data-access-service-is-either-not-running-or-not-yet-initialized.html

Die Lösung war ganz einfach:
Auf dem SQL Server das Microsoft SQL Server Management Studio aufrufen, sich mit der Instanz verbinden auf der die OperationsManager DB läuft, unter Sicherheit\Logins das Benutzerkonto des “Management Server Action Accounts” markieren – bei uns heißt es OM_SAA – rechtsklick und Aktualisieren\Refresh aufrufen. Das war’s, nun konnte ich wieder ohne Probleme die SCOM Konsole starten.

So einfach kann es sein, wenn man weiß was zu tun ist Smiley

Petra Lipp
 

Petra Lipp ist ausgebildete Datenverarbeitungskauffrau mit mehr als 20 jähriger Berufserfahrung. Seit Februar 2015 verstärkt sie das Team der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co KG. Petra Lipp ist VEEAM Certified Engineer (VMCE), MCSE Private Cloud.

>