Windows Vista zur Hyper-V-Administration | Hyper-V Server Blog

Windows Vista zur Hyper-V-Administration

Um seine virtuelle Landschaft pflegen zu können, kann man sich entweder für den System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) entscheiden, man wählt sich per Remotedesktop auf den Wirt und nutzt dort den Hyper-V-Manager, oder man hat diese Möglichkeit nicht (Hyper-V-Server) bzw. möchte die Administration lokal von seinem Arbeitsplatz machen. Verknüpft mit ein paar Bedingungen ist die Administration von einem Windows Vista aus problemlos möglich, Vorraussetzung ist lediglich das Service Pack 1 von Windows Vista sowie ein bestimmtes Update. Ich fange mal ganz vorne an, mit einem Windows Vista Ultimate, auf den aktuellen Stand durchgepatcht. Als erstes besorgt man sich das benötigte Update KB952627 von Microsoft in der benötigten Version (32- oder 64-Bit) und installiert es (Bilder 01 – 09). Es ist kein Neustart nötig, nach der Installation ist unter “Verwaltung” eine neue Verknüpfung aufgetaucht, der “Hyper-V Manager” (Bild 10). Nach einem Klick auf  die Verknüpfung (und der Benutzerkonten-Bestätigung) öffnet sich der Manager, und man kann eine Verbindung zu einem oder mehreren Servern aufnehmen (Bild 12 – 14). Falls man die Fehlermeldung erhält, das man nicht die benötigten Rechte zur Verbindung hat (Bild 15), muss man die Verknüpfung “Als Administrator” aufrufen (Bild 16) und die benötigten Kontoinformationen eintragen. Danach sollte eine Verbindung möglich sein. In meinem Fall arbeite ich mit einem Domänen-Benutzer-Konto, und habe für administrative Aufgaben ein anderes Konto, dessen Informationen ich dann in der Benutzerkontensteuerung eintragen.

[nggallery id=9]
Jan Kappen
 

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitete bis August 2018 bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Seit September 2018 arbeitet er als Senior Netzwerk- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Seit 2015 wird Jan Kappen im Bereich "File System Storage" bzw. "Cloud & Datacenter Management" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

  • Wikont sagt:

    Hallo,

    Weiß du vielleicht, wie ich Hyper-V Server administrieren kann?
    also nicht VM Machinen, sondern wie ich auf Hyper-V Server Admin Kennwort ändere? bzw. einen neuen lokalen Benutzer erstelle?
    FireWall abschalte? oder an Computerkonfiguratiun komme?

    Mfg
    Wikont

  • Jan Kappen sagt:

    Hallo Wikont,

    also administrieren kann man den Hyper-V-Server entweder wie oben beschrieben mit einem Windows Vista SP1 und dem benötigten Update, einem Windows 7 mit Update oder von einem Windows Server 2008 aus administrieren.

    Das Kennwort für das lokale Administrator-Konto musst du sogar ändern, und zwar nach der ersten Anmeldung an der Konsole (mit einem leeren Passwort). Weitere Benutzer kann man hinzufügen in der Kommandozeile, die sich direkt nach der Anmeldung öffnet (die Hyper-V-Konfiguration), alternativ kannst du dich als Domänen-Administrator anmelden (vorausgesetzt der Host ist Mitglied einer Domäne).

    Deaktivieren der Firewall funktioniert mit “netsh.exe”:
    “netsh firewall set opmode disable”, allerdings ist der Betrieb mit deaktivierter Firewall nicht empfohlen. Lieber ausschalten, konfigurieren und dann wieder aktivieren. Alternativ “nur” Remotedesktop als Ausnahme definieren ( http://support.microsoft.com/kb/947709/en-us )

    Per netsh kann man ebenfalls die Remoteverwaltung aktivieren, einfach mal bei Microsoft oder Google suchen…

    Mit freundlichen Grüßen
    Jan

  • Iggy sagt:

    Super den blog Jan, ich arbeite michg gerade in den R2 ein, da ist das hier ein GANZ große Hilfe….
    Danke dafür :-))))

  • Computerhirn sagt:

    Hi Jan Kappen,

    ich habe folgende Punkte durchgearbeitet:

    1) MMC-Remoteverwaltung zulassen
    2) Windows PowerShell aktivieren
    3) Remoteverwaltung für Server-Manager zulassen

    …aber nicht ums Verrecken kann ich kann ich mich mit dem Hyper-V Manager (als Administrator ausgefuehrt) auf den Hyper-V Server verbinden.

    Der Hyper-V Server ist ansonsten frisch zum Testen aufgesetzt. Der Client, in diesem Fall Vista SP2 x64, ist auch frisch.

    Muss da generell noch was gemacht werden, damit das klappt?

    Besten Dank und viele Gruesse

    Computerhirn

  • >