Virtuelles Windows 2K mehrkernfähig machen | Hyper-V Server Blog

Virtuelles Windows 2K mehrkernfähig machen

Da die Virtualisierung ja auch häufig genutzt wird, um alte Hardware abzuschalten oder alte Systeme günstig weiterlaufen zu lassen, passiert es bestimmt nicht selten, das Windows 2000-Systeme virtualisiert werden. Bei uns  ist das auch der Fall, wir haben ein System was (noch) unter Windows 2000 läuft, demnächst aber abgelöst werden soll. Bis es soweit ist, und auch um weiter fleißig (hoffentlich) gute Beiträge hier schreiben zu können, soll das System virtuell laufen. Die Migration von physikalisch nach virtuell (P2V) wurde mit Hilfe von Acronis True Image gemacht, eine Migration von P2V mit dem System Center Virtual Machine Manager wurde zeitgleich mit einem anderen System gemacht (falls die Idee jetzt jemand durch den Kopf schiesst), zu dieser Methode gibt es in naher Zukunft auch einen Beitrag.Das “Problem” bei einem Windows 2000 ist, das damals bei der Installation die Hardware noch bei weitem nicht so fortgeschritte und performant war wie heute und Mehrkern-Prozessor noch Zukunftsmusik oder einfach zu teuer war. Aus diesem Grund haben die Systeme virtuell nur einen Prozessor, selbst wenn im HyperV-Manager 2 oder mehr Prozessoren zugeteilt sind. Wenn das System aber trotzdem mit zwei oder mehr Prozessoren funktionieren soll, muss man den ACPI-Treiber des Systems aktualisieren. Das funktioniert eigentlich ganz leicht, bei diesem Update wird aber ein schwerer Eingriff in dem System vorgenommen (z.B. wird die ntoskrnl.exe ausgetauscht), deshalb rate ich absolut davon ab, die folgenden Schritte auf einem System durchzuführen, von dem man kein Backup besitzt. Aber das wissen wir ja :)

Da eine Beschreibung der Schritte zu aufwendig und auch nicht so einprägend sind, habe ich von dem Vorgang einfach eine Screenshot-Reihe angelegt, in der alle Schritte nach und nach gezeigt werden.

[nggallery id=8]

Wie man erkennen kann, zeigt der Taskmanager vor dem Treiberaustausch nur die eine CPU an, nach dem Austausch und dem Neustart hat das Windows 2000 zwei CPUs zur Verfügung.

Ich möchte an dieser Stelle allerdings darauf hinweisen, dass ein Windows 2000 unter Hyper-V nur unterstützt wird, wenn eine CPU genutzt wird (Quelle).

Jan Kappen
 

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitete bis August 2018 bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Seit September 2018 arbeitet er als Senior Netzwerk- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Seit 2015 wird Jan Kappen im Bereich "File System Storage" bzw. "Cloud & Datacenter Management" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

  • Denis Vranken sagt:

    Hallo Jan,
    Danke für deinen spannenden Beitrag.
    Ich würde das gerne mal ausprobieren und meinen alten Win2000 unter Hyper-V
    am laufen bringen, quasi als Archiv.
    Leider fehlt die Screenshotreihe – es wird nur [nggallery id=8] angezeigt.
    Ist der Beitrag noch nicht fertig, oder ist da der Link defekt?

    Danke!

    Grüße,
    Denis Vranken

  • Carsten Rachfahl sagt:

    Hi Dennis,

    der Betrag ist von 2009 da ist wohl der Link (oder das Plugin) nicht mehr im Blog. Sorry.

  • >