Live-Migration mit Hyper-V Server Teil.6 - Hyper-V Server Blog

Live-Migration mit Hyper-V Server Teil.6

Hyper-V Live Migration Teil 6 – Konfiguration des Clusters und Erstellen einer VM

Das ist jetzt der letzte Teil meiner Live-Migration Reihe, hier möchte ich nochmal einige wichtige Punkte zur Konfiguration des Clusters und das Installieren einer Hochverfügbaren VM zeigen.

Wenn unser Cluster erfolgreich installiert wurde haben wir folgenden Screen zu sehen.

clip_image002

Hier klicken wir zunächst auf Speicher und binden die ISCSI Laufwerke, welche  wir erstellt haben, ein.

clip_image004

Im nächsten Schritt können die Netzwerke konfiguriert werden, als Hilfe habe ich die drei Netzwerke nach Ihrer Aufgabe benannt
(z.B. Clusternetzwerk 1 = iscsi, Clusternetzwerk 2 = Heartbeat, Clusternetzwerk 3 = Management).
Das Heartbeat-Netz wird so konfiguriert, dass keine Client Verbindung über dieses Netz gestattet wird.

clip_image005

In dem Management Netzwerk gestatten wir die Client Verbindung, dazu muss der Haken bei „Clients das Herstellen einer Verbindung über dieses Netzwerk gestatten“ gesetzt sein.

clip_image006 .

Das waren die wesentlichen Einstellungen die vorgenommen werden müssen damit das Failovercluster läuft. Es gibt noch zahlreiche weitere Optionen und Einstellungen die ich in einem weiteren Artikel einmal erläutere.

Das Erstellen einer Hochverfügbaren virtuellen Maschine ist im Wesentlichen nichts neues, der Punkt virtuelle Maschine erstellen öffnet den Assistent für neue virtuelle Computer.

clip_image008

Nachdem der Speicher und das Netzwerk konfiguriert wurden, muss der Pfad zu der Virtuellen Festplatte erstellt werden.

clip_image010

Anschließend kann die Installation der VM beginnen, ich habe mich in diesem Fall für ein Windows 7 entschieden.

clip_image012

Wenn die Installation Abgeschlossen ist und das Netzwerk der VM konfiguriert wurde kann ein Test Live Migration beginnen (z.B . per Ping).

clip_image014

Hier in diesem Video zeige ich ebenfalls noch einen weiteren Test einer Virtuellen Maschine.

hyperv-livemigration

Viel Spass.

Jan Kappen
 

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitete bis August 2018 bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Seit September 2018 arbeitet er als Senior Netzwerk- und Systemadministrator bei einem großen mittelständischen Unternehmen im schönen Sauerland. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Seit 2015 wird Jan Kappen im Bereich "File System Storage" bzw. "Cloud & Datacenter Management" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

>