RSS

Windows Server 2012 RC – seit heute zum Download bereit

imageSeit heute ist der Release Canidate von Windows Server 2012 verfügbar. Ich sage nur WOW! Was das für Hyper-V bedeutet kann ich gar nicht in Worte fassen. Ich bin total begeistert. Im unteren Bild seht Ihr die Eckdaten des Hypervisors in Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012 RC. Darin sieht man, das der kleinste Verbesserungsfaktor izwischen dem 2.7 fachen  und dem 16 fachen liegen. Ich würde sagen, ab jetzt sind vergleiche zwischen VMWare und Hyper-V Zahlen uninteressant. Die Hardware die 320 logische Prozessoren (16 mal 10 Core CPUs mit Hyperthreading) und 4 TB Hauptspeicher unterstützen müssen erst einmal bezahlbar sein. Mein Notebook wird so etwas wahrscheinlich erst in 10 Jahren unterstützen.

Das Bild stammt übrigens aus einem Whitepaper mit dem Namen “Windows Server 2012 Release Canidate Hyper-V” und beschäftigt sich auf 74 Seiten rein mit Hyper-V Version 3. Ihr seht also da steckt eine Menge drin.

image

Download Links:

Windows Server 2012 RC Datacenter in deutsch (TechNet Link frei verfügbar)

Whitepaper Windows Server 2012 Release Canidate Hyper-V

Eingabe Informationen

Unter: News

Tags:

Über den Autor: Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 20 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich.

4 Responses to “Windows Server 2012 RC – seit heute zum Download bereit”

  1. Enrico sagt:

    Aidan Finn:

    [...] I can finally say that VMware will shit their pants when they read that Windows Server 2012 Release Preview VMs will support [...]

    ;)

  2. Dirk Sterzenbach sagt:

    Das Relica-Feature ist saugut. Wir versuchen gerade das Failover per script zu automatisieren. Auch wenn mir klar ist, dass MS genau das (noch) nicht will, um wesentlich teureren Lösungen nicht das Wassser abzugraben, liegt es doch sehr nahe, oder?! Es laufen zwei Hyper-V hosts, die sich untereinander unterhalten (keep alive) und nach 3 erfolglosen Kontakt-Versuchen den nicht mehr erreichbaren Hyper-V host per shutdown-Befehl herunterfahren (inkl. seiner VMs).

    OK, wenn er ohnehin nicht mehr erreichbar ist, sollte das überflüssig sein. Ich würde es dennoch machen, um sicher zu verhindern, das 2 identische VMs im Netz stehen.

    Danach fährt das Script die replizierte VM hoch und mit etwas Glück läuft die Maschine weiter. Wenn Datenbanken dann inkonsistent sein sollten – Pech, dann muss eben die letzte VSS-Copy manuell eingespeilt werden.

    Hat einer schon in dieser Richtung etwas unternommen?

  3. [...] Windows 8 hat Microsoft in den letzten Tagen auch den Windows 2012 Release Candidat zum Download bereit gestellt. Der Windows Server 2012 unterstützt nun neue Funktionen zur [...]

  4. Hi Jungs,

    Ihr habt Recht, es lassen sich mit den neuen Features super interessante Scenarien abbilden. Wird ein sehr spannendes Jahr :-)

    Carsten

Antworten